Seiteninhalt
26.06.2019

"Junge Künstler musizieren"

Musikschule präsentiert am 27. Juni im Spiegelsaal der Harmonie Schüler der Förderklasse und Preisträger

An der Musikschule haben besonders interessierte und begabte Nachwuchsmusikerinnen und –musiker vielfältige Möglichkeiten, sich fördern zu lassen oder sich den besonderen Anforderungen von Wettbewerben zu stellen. Einige bereiten sich in der mit Landesmitteln bezuschussten Förderklasse auf ein musikalisches Berufsstudium vor. Beim Konzert „Junge Künstler musizieren“ am Donnerstag, 27. Juni, um 19:00 Uhr im Spiegelsaal der Harmonie präsentieren elf junge, aber schon erstaunlich auftrittserfahrene Künstlerinnen und Künstler ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm. Veranstalter ist bereits zum zweiten Mal die Gesellschaft Harmonie Bamberg e.V.

Ob „Jugend musiziert“ oder der musikschulinterne Wettbewerb um den NEUPERT-Preis: beide Wettbewerbe erfreuen sich bei den Schülern an Oberfrankens zweitgrößter Musikschule nach wie vor großer Beliebtheit und bringen Jahr für Jahr erstaunliche Leistungen hervor. Diejenigen, die Musik zum Beruf machen wollen, können sich in der Förderklasse intensiv darauf vorbereiten. Neben dem Einzelunterricht am Instrument in Haupt- und Nebenfach stehen das Ensemblespiel sowie musiktheoretische Lerninhalte auf dem Programm. Viele frühere Förderklassenschüler haben Musik zum Beruf gemacht und arbeiten nun als Orchestermusiker, Musiklehrer, Bandmusiker, Opernsänger oder Tonmeister.

Auf dem Programm des diesjährigen Konzertes stehen Werke von Chopin, Boccherini, Kreisler, Fauré, Block, Rameau und weitere. Zu hören sind Stücke für Violine und Violoncello solo, Fagott und Klavier, Klavier solo sowie ein Trio mit zwei Violinen und Cembalo.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.