Seiteninhalt
21.06.2019

Radfahrer in und um Bamberg starten durch

Auch heuer wieder neue Rekordzahlen beim STADTRADELN in Stadt und Landkreis Bamberg

Stadt und Landkreis Bamberg haben sich auch 2019 höchst erfolgreich am STADTRADELN, einer bundesweiten Aktion des Klimabündnisses der Europäischen Städte, beteiligt. Ziel der Klimaschutzkampagne ist es, den Radverkehr in den Kommunen zu fördern und möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Zum fünften Mal in Folge haben es die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am STADTRADELN geschafft, neue Bestmarken im dreiwöchigen Aktionszeitraum zu setzen. Mit Ende der Frist für die Kilometer-Eintragung am 16.06.2019 wurde in der Stadt Bamberg mit 1.095 aktiven Radlerinnen und Radler (2018: 900) erstmals die Tausender-Marke geknackt. Eine sensationelle Steigerung der Beteiligung von plus 61 % gab es auch im Landkreis (711 aktive Radelnde in 2019 gegenüber 422 in 2018) - ein tolles Ergebnis. Und Radfahren ist nicht nur gut für’s Klima, sondern macht auch Spaß, vor allem in Gemeinschaft. Das zeigt auch die wachsende Zahl von Teams, die sich für das STADTRADELN 2019 angemeldet haben. Viele der 75 Teams in Bamberg (2018: 61) und 49 Teams im Landkreis (2018: 41) haben sich in ihren Unternehmen und Betrieben gefunden, Hausgemeinschaften haben sich zusammengefunden und insgesamt 16 Schulklassen sind als Team bei dem Sonder-Wettbewerb für Schulen an den Start gegangen. Das zeigt, dass die Aktion bei allen Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen wird.

Dabei wurde fleißig in die Pedale getreten – 408.709 Fahrrad-Kilometer kamen so zustande (228.214 in Stadt und 180.495 im Landkreis). Diese Zahl entspricht der über zehn-fachen Umrundung des Äquators. Die Atmosphäre wurde dadurch um 58 Tonnen CO2 entlastet.

Das teilnehmerstärkste Team in der Stadt Bamberg stellte wie im letzten Jahr das #TEAMGREEN mit 95 aktiven Radlerinnen und Radlern, vor der Sozialstiftung mit immerhin 62 Teammitgliedern. Im Landkreis waren die Vitusflitzer vom Kindergarten St. Vitus aus Hirschaid mit 82 aktiven Radelnden erneut das größte Team.

27.699 km hat das #TEAMGREEN in den drei Wochen STADTRADELN per Rad zurückgelegt und hatte damit die Nase in der Stadt Bamberg vorn in einem spannenden Zweikampf mit der DJK Teutonia Gaustadt. Das mit vielen Triathleten gespickte Team schaffte 24.551 km, das allerdings mit nur 43 Radlerinnen und Radler.

Im Landkreis Bamberg setzte sich erneut der Seriensieger „Stadt Schlüsselfeld / RSV Concordia Elsendorf“ (21.545 Km) mit deutlichem Abstand vor „RADFAHRFREUNDE Kleinbuchfeld - Schnaid - Rothensand“ (13.028 Km) durch.

Die beste Einzelradlerin kommt aus dem Landkreis Bamberg. Zusammen mit ihrem Mann fuhr sie während des 3-wöchigen Aktionszeitraums von Toulouse nach Santiago de Compostela und hat so phantastische 1.260 Km zusammengebracht. Dazwischen lagen auch noch drei Pässe und ca. 18.000 Höhenmeter. Ein unglaubliches Ergebnis erreichte der Sieger der Männerwertung in der Stadt Bamberg. Mit 2.159 km in drei Wochen fuhr dieser in einer eigenen Liga. Diese Kilometer-Leistung entspricht in etwa der Fahrtstrecke Bamberg-Athen oder Bamberg-Istanbul (ca. 2.200 km).

Aber nicht nur die Spitzenreiter haben sich Respekt und Anerkennung verdient. Das Organisationsteam von Stadt und Landkreis Bamberg bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an dieser Aktion sowie bei den zahlreichen Unterstützern aus der Wirtschaft, die es auch heuer wieder möglich gemacht haben, dass die besten Teams und Einzelradler sowie Schulklassen mit Preisen ausgezeichnet werden können. Die beiden Bamberger STADTRADEL-Stars, Bürgermeister Wolfgang Metzner und Frau Dr. Regina Hanemann, werden diese am 18. Juli in Schloss Geyerswörth an die Teamkapitäne bzw. Einzelradlerinnen und –radler übergeben. Im Landkreis Bamberg übernimmt diese Ehre am 17.7. im Landratsamt Landrat Johann Kalb.

Alles in allem eine gelungene Aktion zur weiteren Etablierung der „Fahrradstadt Bamberg“ , zur Förderung der Fahrradkultur im Landkreis Bamberg und der Umsetzung des Intermodalen Mobilitätskonzeptes sowie dem Projekt „Alltagsradverkehr“ und zum lokalen Klimaschutz in und um Bamberg. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Unterstützern und Sponsoren der Aktion STADTRADELN.