Seiteninhalt
25.10.2019

Finanzsenat bei der HDE Logistik GmbH

Zusammenschluss dreier Speditionen blickt auf 20 erfolgreiche Jahre zurück

Die Logistik ist für den Wirtschaftsstandort Bamberg ein wichtiger Standortfaktor, da sie die sinnvolle und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Unternehmensbereichen, Unternehmen und Branchen erst möglich macht. Dass Logistik viel mehr ist als LKW-Transporte, das erfuhren die Stadträtinnen und Stadträte des Finanzsenates auf beeindruckende Weise beim Besuch der HDE Logistik GmbH im Bamberger Hafen.

Seit mittlerweile 20 Jahren besteht die HDE, die 1999 von den Unternehmen Herbst, Dümler und Elflein als Kooperation von Wettbewerbern gegründet wurde. Zwar betreibt jede der beteiligten Speditionen weiterhin ihr eigenes Geschäft, als HDE können aber gemeinsam Aufträge abgewickelt werden. Zusammen beschäftigen sie am Standort Bamberg rund 600 Mitarbeiter. Vom Berufskraftfahrer bis zum Kfz-Mechatroniker bilden sie verschiedenste Berufe ab und sind darüber hinaus auch wichtige Ausbildungsbetriebe.

Wie HDE-Geschäftsführer Stefan Kammerer erläuterte, liegt der Schwerpunkt der Transportdienstleistungen im Bereich Papier und Pappe, der Anteil der logistischen Dienstleistungen nehme allerdings gegenüber dem reinen Transport immer mehr zu. So ist der Standort (Hauptsitz ist in der Regnitzstraße) im ehemaligen „Eisenhof“ in der Hafenstraße auch das Versandzentrum für die Wieland Electric GmbH. Hier werden Lager- und Logistikdienstleistungen für das Bamberger Unternehmen abgewickelt. Eine Besonderheit stellt das vollautomatische Hochregallager dar, das den Stadträten zum Abschluss des Rundganges gezeigt wurde.