Seiteninhalt
05.06.2020

Konkrete Maßnahmen für die Wirtschaft

Wirtschaftskonferenz mit OB Starke beschließt gemeinsame Initiativen zur Stärkung regionaler Unternehmen

„Wir wollen mit gebündelten Kräften der gesamten Bamberger Wirtschaft unter die Arme greifen! Unser gemeinsames Ziel muss es sein, die Innenstadt zu stärken“, so Oberbürgermeister Starke. Das ist das Ergebnis der ersten Wirtschaftskonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern von Bamberger Unternehmen, Verbänden und Interessensgemeinschaften. „Ich freue mich sehr, dass wir nicht nur diskutiert, sondern in einer Arbeitsgruppe konkrete Maßnahmen erarbeitet haben. Gemeinsam werden wir diese nun umsetzen“, so Wirtschaftsreferent Dr. Stefan Goller.

Eine wichtige Maßnahme des Arbeitskreises sind öffentlichkeitswirksame Kampagnen zur Stärkung der Bamberger Unternehmen. „In der aktuellen Krisenzeit ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger lokal einkaufen. Nur so können wir verhindern, dass unsere ansässigen Geschäfte gegenüber dem Online-Handel als Verlierer dastehen“, erläutert Dr. Goller. „Wer sich noch nicht traut, persönlich einzukaufen, hat über verschiedene regionale Plattformen die Möglichkeit, online in Bamberger Läden oder Gastronomiebetrieben einzukaufen und sich bis nach Hause liefern zu lassen. Erfolgreich ist hier zum Beispiel www.liefert.jetzt, woran über 260 Händler, Gastronomen oder Dienstleister in der Region beteiligt sind.“ Eine Übersicht über regionale Plattformen gibt es unter www.wirtschaft.bamberg.de unter der Rubrik „Unternehmen für Unternehmen“.

Eine weitere Maßnahme der Arbeitsgruppe ist es, dass kurzfristig „Sprechstunden“ für die einzelnen Branchen angeboten werden. Dabei können Gewerbetreibende nicht nur Corona-bedingte Fragen stellen, sondern auch eigene Ideen und Wünsche einbringen. „In der aktuellen Zeit, brauchen wir kreative Ideen und müssen auch herkömmliche Wege verlassen. Das haben wir schon erfolgreich bei der Erweiterung der Freischankflächen getan“, so Dr. Goller weiter. Als Gesprächspartner werden bei den Sprechstunden jeweils lokale Experten aus der Branche, von den Kammern und der Verwaltung dabei sein. Den Anfang wird eine Sprechstunde zum Thema „Finanzierung“ machen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten der Arbeitsgruppe zur Unterstützung der Bamberger Wirtschaft in Corona-Zeiten:

  • DEHOGA Bayern e.V., Kreisstelle Bamberg
  • HWK für Oberfranken
  • IHK für Oberfranken
  • GALERIA Karstadt Kaufhof Bamberg
  • Sparkasse Bamberg
  • Stadtmarketing Bamberg e.V.
  • Wirtschaftsclub Bamberg e.V.