Seiteninhalt
23.11.2020

Mehrweg zu Corona Zeiten

Hinweise für Gastronomen mit Außer-Haus-Verkauf

Die Unterstützung der Gastronomie durch den Außer-Haus-Verkauf in der Corona-Pandemie ist sinnvoll und wichtig. Dennoch gilt es auch aktuell, Verpackungsabfälle wie Aluminiumfolien oder Styroporbehältnisse zu vermeiden. Denn gerade in der Corona-Zeit ist die Menge dieser Abfälle stark gewachsen.

Laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit besteht zum aktuellen Zeitpunkt kein Nutzungsverbot von eigenen Behältnissen beim Außer-Haus-Verkauf von Gaststätten, sofern alle Hygienerichtlinien eingehalten werden können. Das Hygienekonzept der Gaststätten kann beim Bayerischen Wirtschaftsministerium abgerufen werden.

Zusätzlich befindet sich auf der Homepage der Stadt Bamberg unter dem Titel „Bamberg plastikfrei“ die Rubrik „Mehrwegbehälter willkommen“. Hier sind die Hygienestandards beim Befüllen mitgebrachter Behältnisse aufgelistet.

Dennoch gilt allgemein, alle Berührungspunkte sowie Kontakte mit den Behältnissen zu minimieren, um mögliche Infektionsketten zu verhindern. Daher wird geraten, bei Bestellungen von Speisen die Nutzung eigener Behältnisse im Vorfeld anzufragen. Somit können sich die Gaststätten, unter Wahrung aller Hygienerichtlinien, darauf vorbereiten. Gemeinsam kann damit sowohl die Gesundheit als auch die Umwelt geschützt werden.