Inhalt
Datum: 17.06.2022

Smarte analoge Bürgersprechstunde geht zu Ende

Das Smart City Bamberg-Team informiert noch einmal bei der Abschlussaktion am 21. Juni 2022 auf dem Maxplatz.

Seit September 2021 gab es jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr im Bürgerlabor in der Hauptwachstraße 3 die Möglichkeit der analogen Ansprache des Smart City Bamberg-Teams. Mit der Bürgersprechstunde am Dienstag, 21. Juni 2022, endet das Angebot. Neue Konzepte sind bereits in Planung, um auch weiterhin den analogen Kontakt zu möglichst vielen Bürger:innen zu knüpfen.

Neun Monate lang haben die Teammitglieder des Programms Smart City Bamberg (im Programm Multiplikator:innen genannt) dem Wetter getrotzt und standen bei Wind und Kälte – ab und an auch bei Sonnenschein – in der Innenstadt, um für die Bamberger:innen ansprechbar zu sein. Mit vielen Informationstafeln und intensiven Gesprächen haben sie jeden Dienstag über das Programm Smart City Bamberg informiert und darauf aufmerksam gemacht. Nun läuft das wöchentliche Angebot aus, verabschiedet sich allerdings mit einem gebührenden Abschluss.

Große Abschlussaktion auf dem Maxplatz geplant

Anlässlich der Smart City Research Lab-Projektmesse findet auch die Bürgersprechstunde am 21. Juni 2022 von 16 bis 19 Uhr auf dem Maxplatz statt. Die Projektmesse des Forschungsnetzwerks der Universität Bamberg stellt an diesem Tag zahlreiche Projekte vor und lässt Smart City greifbarer werden. Neben anschaulichen Beispielen, wie einer digitalen Zeitreise, bei der die ehemalige Bamberger Straßenbahn in 3D abgebildet wird sowie interessanten Abschlussarbeiten von Studierenden, will das Smart City Bamberg Team vor allem auch den Kindern an diesem Tag eine kleine Freude machen. Daher gibt es auf dem Maxplatz für die Bamberger:innen der Zukunft eine Losaktion, bei der tolle Gewinne warten.

Wie geht es nun weiter?

„Uns ist weiterhin der analoge Kontakt mit den Bürger:innen wichtig. Daher denken wir schon jetzt über neue Konzepte, Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten nach, um so viele Bürger:innen wie möglich bei Smart City Bamberg mitzunehmen und auf dem Laufenden zu halten“, so der Digitalisierungsreferent Dr. Stefan Goller. Auch im Bürgerlabor soll es künftig weitere gezielte Informationsveranstaltungen im Rahmen des Programms geben, nur eben nicht mehr jeden Dienstag, sondern mit gezielten thematischen Inhalten.