Seiteninhalt

Wirtschaftsförderung Bamberg


Corona-Virus: Regelungen und Hilfen für Bamberger Unternehmen

Bamberger Rettungsschirm

Überbrückungshilfe für Bamberger Unternehmer:

Die Überbrückungshilfe ist mit insgesamt 1,5 Mio. Euro ausgestattet und soll insbesondere kleine Unternehmen, Freiberufler, Selbständige, Künstler*innen und Vereine mit Sitz in Bamberg unterstützen. Die Überbrückungshilfe in Höhe von maximal 20.000 Euro wird als zinsloses Darlehen mit einer Laufzeit von max. 1 Jahr gewährt.

Der Antrag geht an:

  • Per Mail: Wirtschaftsförderung Stadt Bamberg, wifoe@stadt.bamberg.de
  • Oder postalisch: Wirtschaftsförderung Stadt Bamberg, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg (ein persönlicher Einwurf ist am Rathaus Maxplatz im Eingangsbereich möglich)

Bitte beachten Sie: Es können nur vollständige Antragsunterlagen berücksichtig werden.  Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftsförderung Stadt Bamberg (Tel.: 87-1313 oder wifoe@stadt.bamberg.de)

Antragsunterlagen:

Seite: 1

Schnellantrag auf Soforthilfe des Freistaates Bayern 

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach Betriebsgröße und beträgt zwischen 5.000 und 30.000 Euro. Weitere Informationen (FAQ-Liste) und die Antragsunterlagen finden Sie unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Der Antrag geht an:

Regierung von Oberfranken
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth
Tel: 0921 604-1309
E-Mail: sachgebiet20@reg-ofr.bayern.de

"Unternehmen für Unternehmen" in Zeiten der Coronakrise - Vermittlungsinitiative für zusätzliches Personal

Durch die angeordneten vollständige oder teilweise Betriebsschließungen sowie durch den Wegfall von Aufträgen und Kunden müssen Unternehmen auf der einen Seite Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im größeren Umfang freistellen und auf der anderen Seite benötigen systemrelevante Branchen, wie Lebensmitteleinzelhandel, Logistik oder Onlinehandel aktuell zusätzliches Personal. Die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bamberg bieten in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg eine Vermittlungsinitiative für Betriebe an, um Personalbedarfe zu melden und Engpässe in diesen Branchen abfedern zu können.

Die Personalbedarfe werden auf der Homepage der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg als Excel-Tabelle und in der zentralen Jobbörse veröffentlicht. Potentielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dadurch direkt Kontakt mit den Unternehmen aufnehmen.

Bitte unterstützen Sie diese Initiative und melden Sie Ihre zusätzlichen Bedarfe an Mitarbeitern über das Datenformular an die Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg

per E-Mail: Bamberg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

per Fax: 0951 9128-626

postalisch an: Agentur für Arbeit Bamberg, Arbeitgeber-Service, Mannlehenweg 27, 96050 Bamberg

oder über die extra eingerichtete Job-Hotline der Agentur für Arbeit unter Tel. 0951 9128-555.

Allgemeine Informationen



Bamberg ist mit einem Einzugsgebiet für mehr als 350.000 Menschen ein wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

Die Stadt ist das größte Wirtschaftszentrum Oberfrankens. Kleine und mittelständische Unternehmen sind hier ebenso erfolgreich wie global agierende Unternehmen.

Als UNESCO-Welterbe genießt die Stadt internationales Ansehen und verfügt über ein großes und breitgefächertes kulturelles Angebot.

Nachrichten

Rathaus Maxplatz
Wegen der Coronakrise sind zahlreiche Unternehmen von angeordneten Betriebsschließungen sowie von dem Wegfall von Aufträgen und Kunden betroffen und müssen deshalb ... mehr
Rathaus Maxplatz
OB Starke: „Spenden für Menschen in Notlagen werden jetzt besonders gebraucht.“ Die Corona-Pandemie hat verheerende Folgen für die wirtschaftliche Situation vieler Menschen. Vor ... mehr
Rathaus Maxplatz
Erste Auszahlungen aus dem Bamberger Rettungsschirm „Der Bamberger Rettungsschirm ist aufgespannt und wir halten Wort: Die ersten Auszahlungen sind bereits erfolgt, ... mehr
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... 60 | > | >>