Seiteninhalt

Sitzungsvorlage - VO/2011/0191-R5  

Betreff: Förderverein Soziale Stadt
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Stadtrat der Stadt Bamberg
25.05.2011 
Vollsitzung des Stadtrates der Stadt Bamberg ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

I

I.              Sitzungsvortrag:

 

Am 23.03.2011 wurde in der Graf-Stauffenberg-Schule der Förderverein Soziale Stadt gegründet. Die Satzung, die am 23.02.2011 von Seiten des Stadtrates verabschiedet wurde, wurde mit gleichem Wortlaut übernommen. Demnach ist Herr Oberbürgermeister als geborenes Mitglied Vorsitzender des Vereins, weiterhin wurde von den Gründungsmitgliedern als stv. Vorsitzender Herr Walter Schweinsberg, Geschäftsführer der Mediengruppe Oberfranken gewählt. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Konrad Gottschall, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bamberg. Schriftführerin ist Gabriele Kepic, Leiterin der Stabstelle Soziales, Familie und Jugend im Sozialreferat der Stadt Bamberg. Beisitzer sind Wolfgang Heyder, Geschäftsführer der brose baskets, Heiner Kemmer, Geschäftsführer der Stadtbau GmbH und Matthias Gensner, Geschäftsführer von Iso e.V..

 

Wie in der Satzung vorgesehen wurde sowohl für das soziale Stadt Gebiet Starkenfeld als auch für Gereuth-Hochgericht ein Beirat gewählt, der den Vorstand in seiner Tätigkeit durch die Förderung der Vereinsziele unterstützt. Die Stadtteilmanagerinnen sind geborene Mitglieder des Vereins, das heißt seitens Starkenfeld Frau Ina Wunder, für Gereuth-Hochgericht Frau Ann-Kathrin Ott (seit 01.04.2011).

 

Des Weiteren wurden in den Beirat berufen:

 

Für die Starkenfeldstraße:

Ø      Eugen Kügler, Rektor der Erlöserschule

Ø      Heike Behrens, Leiterin des AWO Kinderhauses Am Stadion

Ø      Mila Bineva, KuBuS e.V.

Ø      Valeria Himmelspach, Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Ø      Thomas Vogt, Geschäftsstellenleiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Malerviertel

 

Für den Beirat Gereuth-Hochgericht:

Ø      Alina Schärtel, Anwohnerin im Stadtteil

Ø      Gerhard Limmer, ASV Viktoria Bamberg e.V.

Ø      Isolde Korczinski, Kindergarten St. Gisela

Ø      Elfriede Eichfelder, Kirchenpflegerin Gemeinde Maria Hilf / St. Wolfgang

Ø      Heidemarie Maier, Anwohnerin im Stadtteil

 

Das Gründungsprotokoll mit Satzung wurde bereits an das Amtsgericht verschickt. Ein Auszug aus dem Vereinsregister liegt noch nicht vor. Zwischenzeitlich wurde auch über die Sparkasse Bamberg eine Bankverbindung für den Förderverein angelegt. In der Gründungsversammlung waren bereits 49 Mitglieder anwesend. Weitere Interessenten wurden bereits angeschrieben.

 

Der Jahresbeitrag beträgt 12 Euro, für Schüler und Empfänger von Sozialleistungen ermäßigt 6 €. Der Beitrag für Unternehmen, Verbänden und Vereinen und Organisationen liegt bei 30 €. Eine erste Vorstandssitzung mit Kennenlernen des Beriates ist noch vor den Sommerferien geplant.

II

II.              Beschlussvorschlag

 

Der Sachstandsbericht dient zur Kenntnis.

III

III. Finanzielle Auswirkungen:

 

Der unter II. empfohlene Beschlussantrag verursacht

 

X

1.

keine Kosten

 

2.

Kosten in Höhe von  für die Deckung im laufenden Haushaltsjahr bzw. im geltenden Finanzplan  gegeben ist

 

3.

Kosten in Höhe von  für die keine Deckung im Haushalt gegeben ist. Im Rahmen der vom Antrag stellenden Amt/Referat zu bewirtschaftenden Mittel wird folgender Deckungsvorschlag gemacht:

 

4.

Kosten in künftigen Haushaltsjahren:  Personalkosten:  Sachkosten:

 

Falls Alternative 3. und/oder 4. vorliegt:

 

In das Finanzreferat zur Stellungnahme.

 

Stellungnahme des Finanzreferates:

 

Anlage/n:

Anlage/n:

 

-

 

 

Verteiler:

 

Herrn Oberbürgermeister

Sitzungsdienst

Mitglieder des Stadtrates

 

 

 



Bamberg, 03.05.2011

Referat 5

 

 

 

_________________



Ralf Haupt

Sozialreferent

Berufsm. Stadtrat

                                                                                                                              _________________

                                                                                                                              Gabriele Kepic

                                                                                                                              Leiterin der

                                                                                                                              Stabstelle Soziales,

                                                                                                                              Familie u. Jugend