Seiteninhalt

Sitzungsvorlage - VO/2018/1428-10  

Betreff: Beteiligungscontrolling
hier: Bamberger Sandkerwa Veranstaltungs GmbH - Bestellung der Vertreter der Stadt Bamberg im Aufsichtsrat
Status:öffentlichSitzungsvorlage-Art:Beschlussvorlage
Referent:Christian Hinterstein
Federführend:10 Bürgermeisteramt Beteiligt:Stadtwerke
Beratungsfolge:
Finanzsenat Empfehlung
30.01.2018 
Sitzung des Finanzsenates ungeändert beschlossen   
Stadtrat der Stadt Bamberg Entscheidung
31.01.2018 
Vollsitzung des Stadtrates der Stadt Bamberg ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

II. Beschlussantrag:

Der Finanzsenat empfiehlt der Vollsitzung folgende Beschlussfassung:

1.Vom Sitzungsvortrag der Verwaltung wird Kenntnis genommen.

2. Seitens der Stadt Bamberg werden in den Aufsichtsrat der Bamberger Sandkerwa Veranstaltungs GmbH entsandt:

1. Herr Stefan Hipelius

2. Herr Peter Süß

 

 


I.Sitzungsvortrag:

 

In der Vollsitzung vom 13.12.2017 hat der Stadtrat der Stadt Bamberg dem vorgelegten Konzept zur nachhaltigen Sicherung der Sandkerwa-Veranstaltungen zugestimmt. Die Mitgliederversammlung des Bürgervereins 4. Distrikt hat am 09.01.2018 ebenfalls ihre Zustimmung erteilt.

 

Kernpunkt des Konzeptes ist die Beteiligung des Konzerns Stadt Bamberg an der Bamberger Sandkerwa Veranstaltungs GmbH als Betreibergesellschaft. Gemäß § 7 Abs. 1 des Entwurfs der neu gefassten Satzung ist der Aufsichtsrat der Gesellschaft paritätisch mit Vertretern des Bürgervereins sowie der Stadt Bamberg besetzt. Von Seiten der Stadt ist der Oberbürgermeister geborenes Mitglied im Aufsichtsrat. Darüber hinaus entsendet die Stadt zwei weitere Mitglieder, deren Bestellung nun erfolgen soll. Vorgeschlagen werden Herr Stefan Hipelius sowie Herr Peter Süß.

 

Die notarielle Beurkundung der Beteiligung der Bamberg Congress + Event Service GmbH an der Sandkerwa GmbH wird voraussichtlich am 25.01.2018 stattfinden. Unmittelbar danach wird die Gesellschaft ihre operative Tätigkeit in der neu gestalteten Form aufnehmen. Die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrates wird voraussichtlich im Februar / März 2018 stattfinden. Ggf. wird in der Sitzung ergänzend mündlich berichtet.

 

 


 

 

 


III. Finanzielle Auswirkungen:

 

Der unter II. empfohlene Beschlussantrag verursacht

 

x

1.

keine Kosten

 

2.

Kosten in Höhe von  für die Deckung im laufenden Haushaltsjahr bzw. im geltenden Finanzplan  gegeben ist

 

3.

Kosten in Höhe von  für die keine Deckung im Haushalt gegeben ist. Im Rahmen der vom Antrag stellenden Amt/Referat zu bewirtschaftenden Mittel wird folgender Deckungsvorschlag gemacht:

 

4.

Kosten in künftigen Haushaltsjahren:  Personalkosten:  Sachkosten:

 

 


Anlage/n:

 

Keine.

 

 

Verteiler:

 

Herrn Oberbürgermeisterzur Kenntnis;

Amt 10 - Sitzungsdienstzur Kenntnis;

Amt 14zur Kenntnis;

Amt 20Beschlüsse;

Bamberg Congress + Event Service GmbHzur Kenntnis und weiteren Veranlassung.