Seiteninhalt

Alles Wichtige zu Corona

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Was gilt aktuell in Bamberg

Rathaus Maxplatz
Ab dem 1. Juli 2021 gelten folgende Änderungen der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen: Unter freiem Himmel werden bei Sport- und Kulturveranstaltungen bis zu 1.500 Zuschauer zugelassen. ... mehr
Überblick unter Inzidenzwert 50
Zahlreiche Erleichterungen der Corona-Maßnahmen treten heute (7. Juni) in Kraft Die Bayerische Staatsregierung hat in der Kabinettssitzung am 4. Juni 2021 weitere Lockerungen für Bayern ... mehr
Inzidenz unter 50
Weitere Erleichterungen für Außengastronomie und Kulturbereich treten am Freitag in Kraft Ein Bierkellerbesuch ohne Anmeldung und Corona-Test, eine Theateraufführung ohne vorheriges Aufsuchen einer ... mehr
Tourismus, Kultur, Sport und Freizeit: Ab 21. Mai weitere Erleichterungen
Touristische Übernachtungen, Open-Air-Kultur, Freibadbesuch in Bamberg wieder möglich / Tourist Info öffnet mit Testzentrum als zusätzlichem Service Es sind große nächste Schritte der Erleichterungen ... mehr
Seite: 1

Aktuelle Regelungen für die Wirtschaft

Das Bayerische Kabinett hat am 29. Juni Folgendes beschlossen:
Die geltende 13. Bayerische Infektionsschutzverordnung wird  bis 28. Juli verlängert.

Verordnung: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-384
Begründung: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-385

Ab 1. Juli gibt es weitere Erleichterungen:

  • Unter freiem Himmel werden bei Sport- und Kulturveranstaltungen bis zu 1.500 Zuschauer zugelassen. Davon dürfen höchstens 200 als Stehplätze mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze. Indoor gilt hier wie bisher eine Zulassung abhängig von der Raumkapazität, höchstens aber 1.000 Personen. Tagungen und Kongresse werden analog behandelt.
  • Gastronomische Angebote dürfen künftig bis 1:00 Uhr (bisher 24:00 Uhr) zur Verfügung gestellt werden.
  • Überregionale Märkte sollen mit entsprechenden Schutz- und Hygienekonzepten zugelassen werden.
  • In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 25 entfällt an den weiterführenden Schulen die Maske am Platz für Schüler und Lehrkräfte, die mindestens zweimal, empfohlen drei Mal wöchentlich einen negativen Testnachweis erbringen. In der Grundschulstufe verbleibt es bei den bisherigen Regelungen.
  • Aufgrund Bundesrechts entfällt zum 1. Juli 2021 die Bundesnotbremse (§ 28b IfSG). Damit gibt es keine bundesrechtliche Regelung mehr für Gebiete mit einer 7-Tage-Inzidenz größer als 100. Sollten einzelne Landkreise oder kreisfreie Städte künftig wieder eine 7-Tage-Inzidenz größer als 100 aufweisen, gelten auch dort künftig die bayerischen Regelungen, die für den Inzidenzbereich zwischen 50 und 100 Anwendung finden (z. B. Kontaktbeschränkung auf den eigenen und zwei weitere Hausstände, Veranstaltungen max. 25 Personen indoor und 50 Personen outdoor, Testnachweiserfordernisse in Gastronomie, Beherbergungswesen, Sport und Kultur). Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde hat in diesem Fall zusätzliche geeignete Infektionsschutzmaßnahmen durch Allgemeinverfügung zu erlassen.

Alle Infos aus der Kabinettssitzung finden Sie hier

Ab dem 1. Juli bis zum 10. September gilt eine geänderte SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung. Wichtigste Änderung sind:

  • Testpflicht: Betriebe, Einrichtungen und Verwaltungen haben die Pflicht, allen Beschäftigten, die nicht ausschließlich in ihrer Wohnung arbeiten, mindestens zweimal in der Woche Corona-Test (PCR-Test oder professionell/selbst angewendete Antigen-Schnelltests) anzubieten.
  • Homeoffice: Die "Homeoffice-Pflicht" läuft zum 30.06.2021 aus. Allerdings können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihren Beschäftigten freiwillig das Arbeiten im Home-Office ermöglichen.
  • Medizinische Masken: Arbeitgeber müssen mindestens medizinische Gesichtsmasken zur Verfügung stellen, wo andere Maßnahmen keinen ausreichenden Schutz gewähren. Auch während der Pausenzeiten und in Pausenbereichen muss der Infektionsschutz gewährleistet bleiben.

Seit der 13. Bayerischen Infektionsschutzverordnung gelten folgende Regelungen:

§ 14 Für Betriebe des Groß- und Einzelhandels sowie Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe mit Kundenverkehr gilt:

  • Mindestabstand 1,50 Meter zwischen Kunden.
  • Max. 1 Kunde je 10qm, ab 801qm 1 Kunde je 20qm.
  • Keine Tests mehr erforderlich.
  • Keine Kontaktdatenerfassung mehr erforderlich.
  • FFP2-Maskenpflicht für Kunden sowie Maskenpflicht für Personal in Verkaufsräumen, auf Verkaufsgelände, Eingangs- und Warteflächen, Parkplatz.
  • Maskenpflicht für Personal entfällt in Kassen- und Thekenbereichen, wenn Schutzwände.
  • Schutz- und Hygienekonzept ist auszuarbeiten, in Einkaufszentren sind dabei die gesamten Kundenströme zu beachten.

Dienstleistungen mit unabdingbarer Körpernähe zu Kunden:

  • FFP2-Maskenpflicht für Kunden entfällt, wenn die Art der Dienstleistung sie nicht zulässt.
  • Das Personal muss eine medizinische Gesichtsmaske tragen.
  • Erhebung der Kontaktdaten nach § 5.

Arzt-, Zahnarztpraxen und sonstige Praxen:

  • FFP2-Maskenpflicht für die Patient:innen entfällt, wenn die Art der Leistung sie nicht zulässt.
  • Das Tragen einer medizinischen Maske für das Personal bleibt bestehen.

(Wochen) Märkte ohne Volksfestcharakter und ohne große Besucherströme

§ 15 Gastronomie

  • Innengastronomie ist wieder zulässig.
  • Gastronomische Angebote von 5:00 bis 24:00 Uhr zulässig, ab 1. Juli bis 1:00 Uhr.
  • FFP2-Maskenpflicht für Gäste, solange sie nicht am Tisch sitzen.
  • Maskenpflicht für Personal mit direktem Kontakt zu Gästen.
  • Erfassung der Kontaktdaten nach § 5., neu auch die Postadresse muss erfasst werden.
  • Rahmenkonzept Gastronomie: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-415/
  • In Regionen mit 7-Tages-Inzidenz zwischen 50 und 100 besteht für Gäste aus verschiedenen Haushalten Testpflicht (§ 4).
  • Erlaubnisbedürftige reine Schankwirtschaften dürfen nur unter freiem Himmel öffnen.

§ 16 Beherbergung

  • Jeder Übernachtungsgast hat bei der Ankunft einen negativen Testnachweis unter Maßgabe von § 4 vorzulegen.
  • Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100: alle 48 Stunden weiterer Testnachweis nach § 4.
  • Unterbringung in einem Zimmer bzw. Wohneinheit nach Maßgabe von § 6.
  • Mindestabstand 1,50 Meter zwischen Gästen und Personal.
  • Maskenpflicht, entfällt in Wohneinheit und im angeschlossenen Restaurant am Tisch.
  • Erfassung der Kontaktdaten (§ 5).
  • Rahmenkonzept Beherbergung: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-409/

§ 17 Tagungen und Kongresse, Messen und Ausstellungen

§ 22 Außerschulische Bildung

  • Angebote der Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sind in Präsenzform zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist  und die Teilnehmenden zwei Mal wöchentlich einen Testnachweis (§ 4) erbringen.
  • Es besteht Maskenpflicht, soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen.
  • Präsenzunterricht an Hundeschulen ist zulässig, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 165 nicht überschritten wird.
  • Instrumental- und Gesangsunterricht darf in Präsenzform unter folgenden Voraussetzungen erteilt werden, wenn
    • ein Mindestabstand von 1,5 m kann durchgehend und zuverlässig eingehalten werden; bei Einsatz von Blasinstrumenten sowie bei Gesang ist in Sing- bzw. Blasrichtung ein erweiterter Mindestabstand von 2,0 m einzuhalten.
    • für das Lehrpersonal gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske, für Schüler:innen gilt FFP2-Maskenpflicht; diese Pflichten entfallen nur, soweit und solange das aktive Musizieren eine Maskenpflicht nicht zulässt.
  • Schutz- und Hygienekonzept erforderlich.

§ 25 Kultur

  • In Theatern, Opern, Konzerthäusern, Bühnen, Kinos und sonst dafür geeigneten Örtlichkeiten sind kulturelle Veranstaltungen zulässig.
  • Maximale Besucherzahl in Gebäuden wird vorgegeben durch den Mindestabstand von 1,50 Metern nach Anzahl der Plätze (einschließlich vollständig geimpfter und genesener Personen).
  • Unter freiem Himmel max. 500 Personen (einschließlich vollständig geimpfter und genesener Personen) mit festen Sitzplätzen.
  • Mindestabstand im gesamten Veranstaltungsbereich: 1,50 Meter.
  • Erfassung der Kontaktdaten nach § 5.
  • Rahmenkonzept kulturelle Veranstaltungen: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-440/ 
  • Rahmenkonzept Kinos: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-402/

§ 12 Sport

  • Inzidenz unter 50:
    • Sportbetrieb ohne Personenbegrenzung.
    • Zuschauer: Unter freiem Himmel bis zu 500 Zuschauer mit festen Sitzplätzen. In Hallen max. Anzahl entsprechend Mindestabstand von 1,50 Metern (jew. einschließlich vollständig geimpfter und genesener Personen).
  • Inzidenz 50 bis 100:
    • Mit Testnachweis (§ 4) Sportbetrieb ohne Personenbegrenzung.
    • Ohne Testnachweis kontaktfreier Sport bis zu 10 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren unter freiem Himmel.
    • Zuschauer: zzgl. Testnachweis (§ 4).

Sportplätze, Tanzschulen: Fitnessstudios und andere Sportstätten: max. Personenzahl vgl. Rahmenkonzept (s.u.)

  • Anzahl der Personen richtet sich nach dem Rahmenkonzept. Sporttreibende brauchen keine Maske.
  • Nicht sportreibende Besucher: FFP2-Maske.
  • Personal: medizinische Gesichtsmaske.
  • Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzeptes (entfällt bei Sportbetrieb in Freiluftsportanlagen, wenn keine Zuschauer).
  • Rahmenkonzept Sport: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-439/

§ 13 Freizeiteinrichtungen

Für Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen sowie Führungen in Schauhöhlen und Besucherbergwerken sowie touristische Bahn- und Reisebusverkehre gilt:

  • Mindestabstand 1,50 Meter.
  • In geschlossenen Räumen, Kabinen usw. FFP2-Maskenpflicht für Besucher, Maskenpflicht für Kontroll- und Servicepersonal mit Kontakt zu Gästen.
  • Rahmenkonzept touristische Dienstleister: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-409/

Für Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen, Badeanstalten, Hotelschwimmbädern, Thermen, Wellnesszentren, Saunen, Solarien, Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen:

Die aktuellen Fallzahlen in Stadt und Landkreis Bamberg finden Sie hier: Statistik: Inzidenzwert - Impfungen - Fallzahlen (landkreis-bamberg.de)


Corona-Tests in Unternehmen:

Seit dem 20. April gilt außerdem, dass Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, mindestens zwei Corona-Tests pro Woche anbieten. Weitere Infos zu diesem Thema hat die IHK für Oberfranken Bayreuth aufbereitet: https://www.bayreuth.ihk.de/hauptnavigation/service/corona/corona-tests-in-unternehmen-5075728

Infos zu den verschiedenen Testarten

Seite: 1

Wissenswertes zur Corona-Impfung

Ansprechpartner und Hotlines

Allgemeine Hotline 
Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
  • Sa von 10-15 Uhr
089-122 220
Gesundheit 
Coronavirus-Hotline – Reiserückkehrer
  • Mo bis Do von 9-15 Uhr
  • Fr von 9-12 Uhr
0951-85 9700
Coronavirus-Hotline: Bayrisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
  • Täglich von 8-18 Uhr
09131-6808 5101
Hotline Kassenärztlicher Dienst / Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Bei akuten medizinischen Problemen
116 117
Info-Hotline Sozialstiftung Bamberg
  • Täglich von 9-15:30 Uhr
0951-503 11111
Allgemeinärztliche Bereitschaftspraxis Bamberg (BBP)
Öffnungszeiten der BBP:
  • Mo, Di, Do von 19-21 Uhr
  • Mi, Fr von 14-21 Uhr
  • Sa, So, Feiertag von 9-21 Uhr
0951-7002070
Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
  • Sa von 8-16 Uhr
0800-011 77 22
Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums
  • Mo bis Do von 8-18 Uhr
  • Fr von 8-12
Hotline zum Coronavirus
 030-346 465 100
Bürgertelefon zur Krankenversicherung 030-340 60 66 01
Bürgertelefon zur Pflegeversicherung 030-340 60 66 02
Bürgertelefon zur gesundheitlichen Prävention 030-340 60 66 03
Chatbot Gesundheitsamt 0951-85 651
Landratsamt Bamberg - Medizinische Corona-Fragen corona@lra-ba.bayern.de
Wirtschaft 
Hotline WiFö Stadt Bamberg (Bamberger Rettungsschirm)
Öffnungszeiten der Stadt Bamberg 
0951-87 13 13
Hotline WiFö Landkreis Bamberg
Öffnungszeiten des Landratsamtes Bamberg
  • Mo, Mi von 7:30-16 Uhr:
  • Di von 7:30-14 Uhr
  • Do von 7:30-17:30 Uhr
  • Fr von 7:30-12 Uhr
0951-85 207
Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus für Unternehmen
  • Mo bis Fr von 9-17 Uhr

030-12002 1031


030-12002 1032

Infotelefon des Bundeswirtschaftsministeriums zum Coronavirus
  • Mo bis Fr von 9-17 Uhr
030-18 615 6187
Hotline Bundesagentur für Arbeit – Kurzarbeitergeld
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
0800-45 555 20
Hotline Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) – für Unternehmen
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
0800-539 9000
Hotline Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) – für Studenten
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
0800-539 9003
Corona-Hotline IHK für Oberfranken  0921-88 60
Hotline zur Corona-Überbrückungshilfe IHK Bayern 089-5116 1111
Bayerisches Staatsminitserium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie - Soforthiklfe Corona www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/
Arbeitsagentur etc. 
Arbeitsagentur www.arbeitsagentur.de
Arbeitsagentur Bamberg-Coburg 09561-93100
Arbeitsagentur für Arbeitnehmer
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
0800-4555500
Arbeitsagentur für Arbeitgeber
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr
0800-4555520
Jobcenter Stadt Bamberg
  • Mo bis Fr von 7:30-12:30 Uhr

0951-9128 500


Jobcenter-Stadt-Bamberg@jobcenter-ge.de

Jobcenter Landkreis Bamberg

0951-91721 700


jobcenter-LK-Bamberg@jobcenter-ge.de

Arbeitslosmeldung ALG I à formloser Antrag an  www.arbeitsagentur.de/eServices        
ALG II  Antrag www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/arbeitslosengeld -2-
ALG II Weiterbewilligung             http://www.jobcenter-digital.de
FAQ-Liste zu Arbeitnehmerfragen: https://www.dgb.de/themen/++co++b0b5f116-69cd-11ea-b9ef-52540088cada
Bildung 
Hotline des Bayerischen Kultusministeriums
  • Montag bis Freitag von 8-18 Uhr
  • Samstag von 10-15 Uhr
089-54029986
Zweckverband Berufsschulen Stadt und Landkreis Bamberg 0951-85 273
Amt für Bildung, Schulen und Sport Stadt Bamberg 0951-871421
Freiwillige 
Freiwilligendienst Landkreis Bamberg  freiwillige@lra-ba.bayern.de
Nachbarschaftshilfe Stadt Bamberg
  • Mo bis Fr von 9-12 Uhr

0951-87 1447


nachbarschaft@stadt.bamberg.de

Familienhilfe 
Kinderschutzbund Kreisverband Bamberg
  • Di bis Do von 9-14 Uhr
0951-28 192
„Nummer gegen Kummer“, Elterntelefon
  • Mo bis Fr von 9-11 Uhr
  • Di, Do von 17-19 Uhr
0800-111 05 50
„Nummer gegen Kummer“, Kinder- und Jugendtelefon
  • Mo bis Sa von 14-20 Uhr
0800-116 111
Pflegetelefon
  • Mo bis Do von 9-18 Uhr
030-2017 9131
Hilfetelefon „Schwangere in Not“ 0800-40 40 020
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 0800-011 60 16
Weiteres  
Polizeiinspektion Bamberg-Stadt 0951-91 290
Service Stadtwerke – Bus
  • Mo bis Do von 8-18 Uhr
  • Fr von 8-14 Uhr
0951-77 49 77
Stadtbau Bamberg
(Mieten, Wohnungsübergaben usw.)
  • Mo bis Do von 8-12 Uhr

0951-98 00 10


info@stadtbau-bamberg.de

Behördennummer 
(Verwaltungsfragen, allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung)
  • Mo bis Fr von 8-18 Uhr

115


www.115.de

Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte

030-340 60 66 07 (Fax)


info.deaf@bmg.bund.de
info.gehoerlos@bmg.bund.de

Gebärdentelefon (Videotelefonie) www.gebaerdentelefon.de/bmg/

Informationen in mehreren Sprachen

Aktuelle Fallzahlen Stadt und Landkreis Bamberg

Fragen und Antworten

Corona-Newsletter der Stadt

Regelungen und Hilfe für Bamberger Unternehmen


Nachrichten

Rathaus
OB Starke appelliert an Einkaufsmärkte, ab 18 Uhr freiwillig keine gekühlten alkoholischen Getränke in der Innenstadt zu verkaufen Oberbürgermeister Andreas Starke hat sich in dieser Woche an die Einkaufsmärkte ... mehr
Dezentrales Impfen wird ausgeweitet
Stadtteiltermin auch bald in der Gartenstadt Dezentrale Impfaktionen wurden in der Gereuth, in Bamberg-Ost und in Bamberg-Nord bereits erfolgreich durchgeführt. Diese Woche gibt es noch ein ... mehr
Landkreis und Stadt Bamberg
Corona-Koordinierungsgruppe spricht Empfehlung aus Bamberg – Heute tagte die Koordinierungsgruppe-Corona von Stadt und Landkreis Bamberg im Hegelsaal der Konzert- und Kongresshalle. Themen ... mehr
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... 37 | > | >>