Seiteninhalt

Unterstützung bei Ausbildung & Studium

Berufswahl

  • Bamberger Ausbildungsmesse: Jährlich findet die Bamberger Ausbildungsmesse für Schüler, Ausbildungsbetriebe und Interessierte statt.
  • Bundesagentur für Arbeit: Rund um Ausbildung und Studium stellt die Bundesagentur für Arbeit Informationsmaterial zur Verfügung. Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen gibt es unter "Berufenet".
  • Industrie- und Handelkammer: Eine Übersicht über sämtliche Ausbildungsberufe erhalten Sie bei derIndustrie- und Handelskammer (IHK) für Oberfranken Bayreuth.
  • Studium: siehe Rubrik"Studium"

Ausbildungsplatz

  • Industrie- und Handelskammer. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für Oberfranken Bayreuth bietet eine Ausbildungsplatzbörse.
  • Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit. Bei der Jobbörse können Sie ein Ausbildungsplatzprofil veröffentlichen, eine Bewerbungsmappe erstellen und Informationen über Ausbildungsstellen per E-Mail erhalten.
  • Agentur für Arbeit Bamberg. Die Agentur für Arbeit Bamberg vermittelt Ausbildungsplätze individuell vor Ort.
  • Handwerk. Über handwerkliche Berufe informiert die Datenbank für Ausbildungsstellen im Handwerk der Handwerkskammer für Oberfranken.
  • Arbeitgeber Stadt. Die Stadt Bamberg gibt offene Stellen- und Ausbildungsangebote auch im Internet bekannt.

Studium.

  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg. An der altehrwürdigen Universität kann man Geistes- und Kulturwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Humanwissenschaften und Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik studieren. Der Internetauftritt der Otto-Friedrich-Universität informiert und berät umfassend über ein Studium in Bamberg. 
  • Feki.de. Die Bamberger Online-CommUNIty der Otto-Friedrich-Universität ist ein Onlineportal für Studierende und für Studieninteressierte in Bamberg.
  • Studentenwerk Würzburg. Das Studentenwerk Würzburg ist auch für Bamberger Studierende zuständig und bietet zahlreiche Serviceleistungen.
  • Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Am Campus der FHM in Bamberg werden folgende Bachelor-Studien angeboten (teilweise auch berufsbegleitend): Medical Sports & Health Management, Logopädie (dual), Physiotherapie (dual), Sozialpädagogik & Management, Soziale Arbeit & Management, Heil- und Inklusionspädagogik, Eventmanagement & Entertaining, Sportjournalismus und Sportmarketing, Medienkommunikation und Journalismus, Wirtschaftsingenieur, Betriebswirt, Medienwirtschaft, Sozialpädagogik & Management
  • Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW). Die HDBW bietet in Bamberg nur berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge an und zwar: Betriebswirtschaft – Internationales Management, Wirtschaftsingenieurwesen – Logistik und Supply Chain Management sowie Maschinenbau (Mechatronik).
  • www.barrierefrei-studieren.de. Mit dieser Plattform wollen wir Studierenden mit Behinderung eine wichtige Hilfestellung bei der erfolgreichen Bewältigung ihres Studiums bieten.
  • Bamberger Akademie für Gesundheitsberufe gemeinnützige GmbH. Geboten wird ein berufsintegrierten Studiengang (Bachelor-Pflegewissenschaft) in Kooperation mit der Paracelsus Medizinische Privatuniversität an. Der praktische Teil der Ausbildung wird im Klinikum Bamberg absolviert.

Weiterbildung

Finanzielle Unterstützung

  • Rundfunkbeitrag. Privatpersonen mit geringem Einkommen können sich von der Rundfunkgebührenpflicht befreien lassen. Zu beantragen ist dies beim Amt für soziale Angelegenheiten.
  • Studienfinanzierung. Ob ein Anspruch auf Ausbildungsbeihilfe besteht, hängt von der Höhe des eigenen Einkommens und des Vermögens, sowie dem Einkommen der Ehepartner und Eltern ab.
  • Förderung der Weiterbildung. Auch hier kann Ihnen das Jobcenter Stadt Bamberg weiterhelfen. Es informiert darüber, welche finanziellen Leistungen Sie eventuell in Anspruch nehmen können und nimmt Ihre Anträge entgegen.
  • Wohngeld. Möglicherweise haben Sie während der Ausbildung und Studienzeit Anspruch auf Wohngeld. Ob dem so ist, sagt Ihnen das Amt für soziale Angelegenheiten.

 

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die angegebenen Adressen bzw. Verantwortlichen der verlinkten Seiten. Die Stadt übernimmt keine Gewähr für die o.a. Angaben (vgl. Impressum).