Seiteninhalt

Straßenbau

Die Abteilung Straßen- und Brückenbau fungiert für das Stadtgebiet Bamberg als Straßenbaulastträger. Das bedeutet, sie sorgt für den verkehrssicheren Zustand der öffentlichen Straßen, Geh- und Radwege im Stadtgebiet.

Zu den Aufgaben im Bereich Straßenbau zählen sämtliche Unterhaltsarbeiten an öffentlichen Verkehrsflächen. Hierbei werden u.a. lockere Gehwegplatten neu gelegt, schadhafte Stellen und Risse ausgebessert, Bordsteine und Rinnen neu gesetzt und großflächige Sanierungen der Asphaltdecke durchgeführt. Für diese Arbeiten verfügt der Straßenbau über rund 20 Mitarbeiter in den Pflaster- und Straßenbaukolonnen sowie Spezialgeräte und Maschinen. Durch den eigenen Mitarbeiterstamm können Sanierungsmaßnahmen und die Beseitigung von Gefahrenstellen kurzfristig durchgeführt werden.

Neben den Unterhaltungsarbeiten am Straßen- und Wegenetz betreuen die Ingenieure und Techniker im Straßenbau auch Neubau- und Sanierungsmaßnahmen, die von Straßenbaufirmen durchgeführt werden. Die Baumaßnahmen werden von den ersten Bestandsaufnahmen an begleitend betreut und bis zur Fertigstellung und Abrechnung überwacht. Teilweise werden Planung, Ausschreibung, Vergabe und Bauüberwachung auch vollständig im eigenen Hause durchgeführt.

Bei allen Baumaßnahmen wird stets darauf geachtet, dass die zum Teil unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen und -einschränkungen so gering wie möglich gehalten werden.

Aufgrund des Art. 5 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) kann bei Erneuerungsmaßnahmen die Straßenausbaubeitragssatzung in Kraft treten.

Themen