Seiteninhalt

Fundbüro

Sie sind ein ehrlicher Finder und möchten etwas im Fundbüro abgeben? Oder haben Sie etwas verloren? Suchen Sie Gegenstände, die imGebiet der Stadt Bamberg verloren wurden, dann sind Sie im Fundbüro der Stadt Bamberg richtig. Hier finden Sie Infos und Adressen.

Die Fahrradhalle in der Ludwigstraße 22, in der das Ordnungsamt alle aufgefundenen Fahrräder lagert,  ist zur Abgabe und Suche von Fahrrädern jeweils Dienstag, 13.30 – 15.00 Uhr geöffnet (Ansprechpartner: Herr Eck, Tel. 0951 87-1293, erreichbar Montag - Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr).

Die Fundsachen werden 6 Monate aufbewahrt und können vom Eigentümer gegen Vorlage eines Ausweises und eingehender Prüfung abgeholt werden. Gebühren werden nach dem Wert des Fundgegenstandes berechnet.

Sie haben etwas gefunden?

Ob Uhr, Geldbörse oder Schlüssel, gefundene Gegenstände können Sie entweder im Fundamt, an der Infothek im Rathaus Maxplatz oder bei einer Polizeidienststelle abgeben. Fundfahrräder sind vom Finder beim Ordnungsamt, Fundfahrradaufbewahrungsstelle Ludwigstraße 22 oder im Rathaus Maximiliansplatz (Zi. 236) abzugeben.

Wenn der Eigentümer der Fundsache sich nicht innerhalb von 6 Monaten meldet, können Sie als Finder die abgegebene Fundsache erhalten. Sollten Sie dies nicht wünschen, werden die Fundsachen versteigert. Versteigerungstermine werden durch die Presse veröffentlicht. Ihren Wunsch auf Erhalt der Fundsache sollten Sie schon bei der Fundanzeige geltend machen. Nach Ablauf der Frist werden Sie schriftlich informiert.

Sie haben etwas verloren?

Möglicherweise ist Ihr verlorengegangenes oder auch gestohlenes Eigentum im Fundbüro abgegeben worden. Es wird von Dokumenten über Geldbörsen, Schlüssel bis hin zu Fahrrädern und Hörgeräten alles gesammelt, was verloren gehen kann. In der Regel kann es nach dem Verlust bis zu 4 Wochen und länger dauern, bis das Fundstück im Fundbüro eintrifft und registriert ist. Fundsachen werden oft verspätet abgegeben. Sofern Hinweise auf den Eigentümer vorhanden sind, wird dieser angeschrieben.