Seiteninhalt

Sperrmüll

Zum 01.01.2015 änderte sich die bisherige Praxis der Sperrmüllabfuhr in der Stadt Bamberg: Individuelle Abholung anstelle von Straßensammlungen im Frühjahr und Herbst. Ab diesem Zeitpunkt steht der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) an eigens vereinbarten Tagen an der Haustür. Mitgenommen wird alles – vorausgesetzt, es ist tatsächlich Sperrmüll. Daher besteht zur Abholung auch Anwesenheitspflicht.

Mit der Einführung des neuen Sperrmüllkonzeptes haben die Bürger – wie bisher auch – zweimal jährlich die Möglichkeit, Sperrmüll sowie Elektro- und Elektronik-Altgeräte zu entsorgen. Die Abfuhr ist kostenfrei bzw. in den allgemeinen Müllgebühren enthalten.

Die Sperrmüllanmeldung können Sie auch online vornehmen.

Vier von vielen guten Gründen für die "neue"Sperrmüllabfuhr:

  • Bürgerfreundlichkeit – da flexible Abholtermine vereinbart und lange Wartezeiten bis zur nächsten Abfuhr vermieden werden.
  • Gebührengerechtigkeit – da Abfälle und Wertstoffe, die nicht zum Sperrmüll gehören, im Zuge der individuellen Abholung unter Anwesenheit nicht anfallen. Gleichzeitig entfallen die Folgekosten für die ordnungsgemäße Entsorgung oder Reinigung öffentlicher Flächen.
  • Sauberkeit und öffentliche Sicherheit – da die erheblichen Verschmutzungen von Straßen, Gehsteigen und Grünflächen durch Suche nach Verwertbarem oder auch durch Vandalismus wegfallen.
  • Werterhaltung und Umweltschutz – da die unnötige Verbrennung von Wertstoffen ausscheidet, Recycling unterstützt, Rohstoffe gesichert und eine Gefährdung der Umwelt ausgeschlossen werden.

Themen