Hilfsnavigation

27.12.2017

Lagarde1 gleich im ersten Jahr durchgestartet

Zentrum für Digitalisierung und Gründung blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück

Die beiden Netzwerkmanager Ralf Stöcklein und Katharina Kroll blicken auf einen erfolgreichen Beginn ihrer Aktivitäten zurück. (Foto: Wirtschaftsförderung)

Bereits vor Fertigstellung des kombinierten Alt- und Neubaus an der Kreuzung Zollnerstraße / Berliner Ring auf dem Konversionsgelände der ehemaligen Lagarde-Kaserne hat das Team des Digitalen Gründerzentrums Bamberg „Lagarde1“ Anfang 2017 seine Arbeit aufgenommen. Das zugehörige Netzwerkbüro ist bis dahin im IGZ Bamberg – Zentrum für Innovation und neue Unternehmen untergebracht, das Betreiber der neuen Einrichtung von Stadt und Landkreis Bamberg sein wird.

Das Netzwerkbüro von Lagarde1 – Zentrum für Digitalisierung und Gründung ist Anlaufstelle für alle Unternehmen der Region zu Themen der Digitalisierung. Zudem bündelt und koordiniert es alle für die Startups relevanten Aktivitäten. Ziel ist es, ein regionales GründerÖkosystem zu schaffen und Startups im Bereich der Digitalisierung als Impulsgeber für die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu nutzen und zukunftsfähig aufzustellen.

Hierzu strebt das Netzwerkmanagement, bestehend aus Katharina Kroll und Ralf Stöcklein, eine enge Vernetzung von Gründern, Unternehmen und Hochschulen in der Region an. So sollen alle Beteiligten noch stärker voneinander profitieren, Synergien geschaffen und auch die Digitalisierung bestehender Unternehmen beschleunigt werden.

Möglich macht dies ein Förderprogramm des Freistaates Bayern, das neben dem Gebäude eben auch die zugehörigen Netzwerkaktivitäten fördert. Das Besondere an diesem Programm ist, dass 50 Prozent der Ausgaben dieser Netzwerkaktivitäten aus nichtstaatlichen Mitteln, also aus der Wirtschaft kommen müssen. Aktuell wird Lagarde1 von über 20 regionalen Unternehmen unterstützt. Natürlich haben schon jetzt IT-Gründer die Möglichkeit, im bestehenden Gründerzentrum in der Kronacher Straße ein Zuhause zu finden.

Über 1.000 Veranstaltungsteilnehmer Das Netzwerkmanagement zieht eine positive Bilanz eines ereignisreichen Jahres: Über 25 Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern zeigen, dass direkt unmittelbar nach Projektbeginn gestartet wurde. „Wenn wir auf die letzten Monate zurückblicken, freuen wir uns über die vielen Interessierten, die wir mit den ausgewählten Themen erreicht haben“, so Katharina Kroll.

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland kamen im November beispielsweise über 150 Gründungsinteressierte und Gründer ins IGZ Bamberg. „Die seit Jahren hohe Teilnehmerzahl bei unseren Veranstaltungen in der Gründerwoche Deutschland zeigt uns, dass viel Gründungspotenzial in unserer Region liegt. Die Gespräche mit den Besuchern und Beteiligten bestätigen das große Interesse am Austausch, neuen Impulsen und Fachthemen rund um das Thema Selbstständigkeit. Mit der Netzwerkarbeit von Lagarde1 unterstützen wir zusammen mit dem IGZ das ganze Jahr Gründer und jene, die es werden wollen, mit kostenfreien Beratungstagen, Informationsveranstaltungen und vielem mehr“, erklärt Konrad Bastian, Geschäftsführer der IGZ Bamberg GmbH, die gute Resonanz der Veranstaltungen.

Auch für 2018 sind spannende Formate und Events geplant. „Das neue Jahr startet mit Workshops zu Social-Media-Marketing und Design-Thinking“, sagt Ralf Stöcklein, „auch eine Veranstaltungsreihe zum Thema ‚Digitalisierung vor Ort – Umsetzung im Unternehmensalltag‘ ist gemeinsam mit der WiR (Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim) geplant“.

Nähere Informationen zu Lagarde1, aktuellen Veranstaltungen und Projekten unter www.lagarde1.de.

Auskünfte zum Thema:

Wirtschaftsförderung
Stadt Bamberg
Maximiliansplatz 3
96047 Bamberg

Detailinformationen

Telefon : 0951 87-1313
Fax : 0951 87-1911
Kontaktformular

Drucken | Zurück