Hilfsnavigation

09.02.2018

Verlandete Lagune wieder durchgängig gemacht

Naturnahe Unterhaltungsmaßnahme am Schiffbauplatz

Lagune Schiffbauplatz (Foto: Jürgen Gerdes)

Die Flussmeisterstelle Bamberg des Wasserwirtschaftsamtes Kronach hat an der Regnitz auf Höhe des Schiffbauplatzes die verlandete Flachwasserzone wieder geöffnet. Die „Mini-Lagune“ war 1997 in Kooperation mit der Naturschutzjugend Bamberg (Landesbund für Vogelschutz) und dem städtischen Umweltamt angelegt worden.

Im Laufe der Jahre hat sich allerdings durch das Einschwemmen von Sedimenten ein „Pfropfen“ gebildet, der den Durchfluss im Seitenarm verhinderte. Mit einem Minibagger wurde nun in Feinarbeit das Schwemmmaterial zwischen den eingebauten Hüpfsteinen und der Insel ausgebaggert und so das Flachwassergebiet wieder durchgängig gemacht.

Die durchgeführte Maßnahme dient der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Bei der Bewertung aller Flusswasserkörper werden in regelmäßigen Abständen verschiedene Biokomponenten untersucht. Dabei wurden in der Regnitz im Stadtgebiet Defizite bei der Fischfauna und den am Gewässergrund lebenden Kleinlebewesen festgestellt. Die Wiederherstellung der verlandeten Lagune dient gerade den Jungfischen als Lebensraum. Hier sind sie geschützt vor Fressfeinden und finden ideale Bedingungen.

Zudem ist die Flachwasserzone ein beliebter Erholungsort für die Bamberger Bevölkerung geworden. Die Freizeitnutzung an den Gewässern in der Stadt erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Ein Paradebeispiel dafür ist der Fischpass auf der ERBA-Insel, der im Zuge der Landesgartenschau 2012 vom Wasserwirtschaftsamt Kronach erstellt wurde. Er dient den Fischen als Umgehung des ERBA-Wasserkraftwerks bei ihrer Wanderung flussaufwärts. Damit und anderen wasserbaulichen Maßnahmen (Hollergraben, Nonnenbrücke) ist die in der Wasserrahmenrichtlinie geforderte Durchgängigkeit der Regnitz im Stadtgebiet hergestellt. Auch ist damit ein wesentliches Biodiversitätsziel der „Bamberger Strategie für biologische Vielfalt“ erreicht, die der Bamberger Stadtrat im Jahr 2014 beschlossen hat.

Auskünfte zum Thema:

Herr Dr. Jürgen Gerdes
Amt für Umwelt, Brand- und Katastrophenschutz
Sachgebiet Umwelttechnik
Natur- und Artenschutz
Michelsberg 10
96049 Bamberg

Telefon : 0951 87-1728
Fax : 0951 87-1955
Kontaktformular
Raum : 026

Drucken | Zurück