Hilfsnavigation

Das Bildungsbüro der Stadt Bamberg

Das Bildungsbüro der Stadt Bamberg ist zuständig für eine kontinuierliche und transparente Bildungsberichterstattung, die es ermöglicht, sowohl Öffentlichkeit als auch Politik und Verwaltung über die Rahmenbedingungen, Entwicklungen und Wirkungen von kommunalen Bildungsprozessen zu informieren.
Das Bildungsbüro der Stadt Bamberg wurde als neue Stabsstelle im Zuständigkeitsbereich von Bürgermeister Dr. Christian Lange, Referent für Bildung, Kultur und Sport, eingerichtet. Zur Finanzierung der Startphase hat sich die Stadt erfolgreich um eine Förderung im Rahmen der Bundesprogramme „Bildung integriert“ und „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ beworben.

Ziele & Aufgaben des Bildungsbüros

  • Aufbau einer Datenbasis zur kontinuierlichen Bildungsberichterstattung
  • Erstellung eines Bildungsentwicklungsplans
  • Setzen von inhaltlichen und strukturellen Impulsen für die (Weiter-)Entwicklung der Bamberger Bildungslandschaft
  • Koordination des Bamberger Bildungsbeirats
  • Konzeption und Organisation einer Bamberger Bildungskonferenz
  • Vernetzung der Akteure im Bildungsbereich
  • bedarfsgerechte Koordination von bestehenden Beratungsangeboten für Neuzugewanderte und alle Bildungsteilnehmer 

Das Vorhaben „LernStadt Bamberg: von Zuständigkeiten für einzelne zu Verantwortlichkeiten für alle“ (FKZ: 01JL1626) wird im Rahmen des Programms „Bildung integriert“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Förderfußzeile

 

 

Bildungsbüro
Untere Sandstraße 34
96049 Bamberg

Kontaktformular
Fax: 0951 87-1439

Drucken | Zurück