Hilfsnavigation

Prävention vorbeugende Wohnungshilfen

Mietschulden? Kündigung? Räumungsklage?
Was können Sie jetzt noch tun?

Ihr Vermieter hat Ihre Wohnung wegen Mietschulden oder aus anderen Gründen fristlos gekündigt oder bereits Räumungsklage beim Amtsgericht beantragt?

Wenn Sie Mut fassen und jetzt an Ihr Wohnungsproblem herangehen, haben Sie große Chancen, Zwangsräumung abzuwenden und Ihre Wohnung zu behalten.

Wenn Sie Ihren "Kopf in den Sand stecken" und nichts unternehmen, drohen Ihnen weitere Verschuldung, Räumung und Wohnungslosigkeit.

 

Wer hilft?


Die Stadt Bamberg unterstützt mit der Präventionsstelle Vorbeugende Wohnungshilfen alleinstehende Personen und Familien, die sich in Schwierigkeit mit Ihrer Wohnung befinden. Die Fachkräfte bieten Beratung und Vermittlung von Hilfen im finanziellen und persönlichen Bereich an. Alle Hilfsangebote, die bei Wohnungsproblemen in der Stadt zur Verfügung stehen, werden von der Präventionsstelle koordiniert und gebündelt. Ziel der Beratung ist der Wohnungserhalt und die Vermeidung von Wohnungslosigkeit. Je früher Sie den ersten Schritt tun und einen Beratungstermin vereinbaren, desto einfacher kann Ihr Problem gelöst werden!!!

 

Ansprechpartnerinnen:

 

Frau Heike Hildenbrand
Stadtjugendamt
Präventionsstelle vorbeugende Wohnungshilfen
A - L
Obere Brücke 1
96047 Bamberg

Detailinformationen

Telefon: 0951 87-1480
Fax: 0951 87-1986
Kontaktformular
Raum: 5

 

Ilse Gladitz-Rahm
Stadtjugendamt
Präventionsstelle vorbeugende Wohnungshilfen
M - Z
Obere Brücke 1
96047 Bamberg

Detailinformationen

Telefon: 0951 / 87-1563
Fax: 0951 / 87-1986
Kontaktformular
Raum: 5

 

Drucken | Zurück