Hilfsnavigation

Biomüll

Die Biotonne ist ein Behälter für alle kompostierbaren Abfälle.

Wichtig: In die städtischen Biotonnen dürfen keine Abfälle aus anderen Herkunftsbereichen als privaten Haushalten, egal ob diese Abfälle pflanzlichen oder tierischen Ursprungs sind, also keine Bioabfälle aus Gewerbebetrieben!

Was passiert mit den Bioabfällen?

Bioabfälle werden der Kompostierung in Bamberg zugeführt und dort zu qualitativ hochwertigem Kompost verarbeitet.

Wann werden die Bioabfälle abgeholt?

Bioabfälle werden einmal wöchentlich abgefahren. Den jeweiligen Abfuhrtag entnehmen Sie bitte der Abholübersicht. Die Biomülltonne muss am Abfuhrtag bis 07.00 Uhr am Straßenrand bereit gestellt sein!

Was kostet die Biotonne?

Die Biotonnenbenutzung ist in den Gebühren des Restmüllgefäßes enthalten. Jedem Grundstück steht nur das gleiche Volumen an Biotonnen zu, als Restmüllgefäße vorgehalten werden. 

Übersicht Biobehälter 

Wo sind Gartenabfallsäcke erhältlich?

GartenabfallsackFür die Entsorgung von Laub oder Grasschnitt können zusätzlich zu den Biotonnen städtische Abfuhrsäcke verwendet werden. Diese haben ein Fassungsvermögen von 120 Liter und sind aus Spezialpapier, damit sie samt Inhalt kompostiert werden können.  Die Abfuhrsäcke können Sie im Rathaus Maxplatz (Infothek) oder bei uns im Entsorgungs- und Baubetrieb, Margaretendamm 40 gegen eine Gebühr von 1,50 Euro erwerben. Bitte stellen Sie den Gartenabfallsack am Abfuhrtag an die Straße. 

Was in die Bio-Tonne gehört und alle weiteren Fragen hierzu:

Abfallberatung im Umweltamt ...

 

Wir sind für Sie da ...

Sie erreichen uns telefonisch von

Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, am Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr 

Drucken | Zurück