Hilfsnavigation

Barrierfreiheit - Voraussetzung für gleichberechtigte Teilhabe

Damit Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, ist eine barrierefreie Gestaltung der Umwelt Grundvoraussetzung. Alles was neu gebaut wird, muss für alle immer nutzbar sein. Ein Mensch im Rollstuhl kann heute leider immer noch nicht einfach zum Essen gehen. Er muss vorher abklären, welches Restaurant zugänglich ist, ein behindertengerechtes WC hat bzw. wie weit der nächste Parkplatz entfernt ist. Eine spontane Freizeitplanung ist derzeit einfach nicht möglich, weil alles genau geplant und abgefragt werden muss.

Machen Sie doch mal ein Gedankenspiel. Stellen Sie sich vor, Sie würden ab sofort im Rollstuhl sitzen. Würden Sie noch nach Hause kommen? Könnten Sie Ihr Lieblingsrestaurant noch besuchen? Würden Sie weiterhin mit den Freunden ins Kino kommen oder ins Theater?  Wie wäre das mit Ihrem Arzt, Ihrem Arbeitsplatz, Ihrer Kirche? Das Ergebnis ist erschreckend, stimmt's?

95 % aller behinderter Menschen erwerben ihre Behinderung im Laufe des Lebens. Es ist immer eine Umstellung. Doch je schneller wir das Ziel einer barrierefreien Umwelt erreichen, desto geringer sind die Veränderungen für den Betroffenen.

Eine barrierfreie Umwelt bezieht sich nicht nur auf Rollstuhlfahrer und mobilitätseingeschränkte Menschen. Wir dürfen auch die Bedürfnisse schwerhöriger und blinder bzw. sehbehinderter Menschen nicht vergessen. Das Einplanen von induktiven Höranlagen, Blindenleitsysteme, akustischen Lichtsignalanlagen (Ampeln), Stockwerkansagen im Aufzug usw. müssen ebenfalls zur Selbstverständlichkeit werden.

Eine barrierfreie Planung ist kein guter Wille, sondern in vielen Bereichen ein gesetzlicher vorgegebener Standard.

Barrierfreies Planen und Bauen ist ein Planen für alle Menschen, eine Architektur für heute und morgen! Das Engagement der gesamten Gesellschaft ist gefordert, um noch bestehende Barrieren abzubauen und eine umfassende Barrierefreiheit zu verwirklichen. Wir hoffen auch auf Ihre Unterstützung.

Weitere Informationen:

Planen und Bauen für Alle:
Barrierefreies Bauen - Checkliste [PDF: 3 MB]

Beratungsstellen der Bayerischen Architektenkammer

nullbarriere.de

VdK-Handbuch: Barrierefreie Verkehrsraumgestaltung

Online-Portal zu Regelwerken der Barrierefreiheit in Deutschland  

Das inklusive Museum - Ein Leitfaden zu Barrierefreiheit und Inklusion

Rechtliche Instrumente zur Durchsetzung von Barrierefreiheit (ISBN 978-3-86219-410-0)
Hierbei handelt es sich um den Tagungsband zu unserer Fachtagung aus dem November 2012. Der Tagungsband kann über den Verlag kassel university press zu einem Preis von 17,00 € bestellt werden. Eine PDF-Fassung zum Download ist dort ebenfalls zum Preis von 9,00 € erhältlich.
Zusätzlich finden Sie eine barrierefreie PDF kostenfrei unter http://www.barrierefreiheit.de.  

Drucken | Zurück