Hilfsnavigation

Ausschreibungen in Bamberg

Die Stadtverwaltung Bamberg ist als Auftraggeber der öffentlichen Hand wichtiger Geschäftspartner und Kunde für Unternehmen, sei es für die Anschaffung von Arbeitsmaterial oder für die Durchführung von Bau- und Instandsetzungsarbeiten der städtischen Gebäude.

Arten von Auftragsvergaben:

Wie ein Auftrag ausgeschrieben bzw. vergeben wird, hängt vom Auftragsvolumen und der Art der zu erbringenden Leistung ab:

  1. Öffentliche Ausschreibung
    Ab einem gewissen Auftragsvolumen werden Aufträge von der Stadt Bamberg öffentlich ausgeschrieben und damit einem unbeschränkten Personenkreis zur Verfügung gestellt. Aktuelle öffentliche Ausschreibungen finden Sie z.B. im Rathausjournal der Stadt Bamberg, im Fränkischen Tag, im Bayerischen Staatsanzeiger und bei der Stadt unter Ausschreibungen.
  2. Beschränkte Ausschreibung und freihändige Vergabe
    Bei Aufträgen, die nicht öffentlich ausgeschrieben werden müssen, wird ein beschränkter Personenkreis zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei unserem Wirtschaftsservice.

Die Wertgrenzen für die Unterscheidung zwischen öffentlichen bzw. beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben sind in einer  Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern vom 20.12.2011 [PDF: 96 kB]  übersichtlich dargestellt.

Reform des Vergaberechts

Mit einer umfassenden Reform, die am 18. April 2016 in Kraft getreten ist, wurde der Rechtsrahmen für die Vergabe öffentlicher Aufträge oberhalb der sog. EU-Schwellenwerte reformiert, modernisiert und vereinfacht. Öffentliche Auftraggeber und Unternehmen werden zukünftig mehr Flexibilität bei der Vergabe öffentlicher Aufträge erhalten. Durch die Reform werden drei neue EU-Richtlinien über die Vergabe von öffentlichen Aufträgen und Konzessionen umgesetzt.

Tipp der Wirtschaftsförderung: Präqualifizierung

Über eine Präqualifizierung können Sie gegenüber öffentlichen und privaten Arbeitgebern ganz allgemein – d.h. unabhängig von einer konkreten Ausschreibung – die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Ihres Unternehmens nachweisen. Sie werden in einer bundesweiten, allgemein zugänglichen Datenbank erfasst und erhöhen damit die Chancen, an beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben beteiligt zu werden. Zugleich verringert sich der bürokratische und finanzielle Aufwand für Sie und Sie vermeiden wiederkehrende Fehlerquellen bei der Angebotsabgabe.
Weitere Informationen zur Präqualifizierung erhalten Sie unter www.pq-vol.de (Liefer- & Dienstleistungsbereich) bzw. www.pq-verein.de (Baubereich).

Rechtliche Grundlagen:

- VOB: Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

- Informationen zum Vergaberecht (und der Vergaberechtsreform 2016)

Weitere Informationen:

 

Wirtschaftsförderung
Stadt Bamberg
Maximiliansplatz 3
96047 Bamberg

Detailinformationen

Telefon: 0951 87-1313
Fax: 0951 87-1911
Kontaktformular

 

Drucken | Zurück