Hilfsnavigation

Welterbe Bamberg - die Gärtnerstadt

Welterbestadt Bamberg

Die Altstadt von Bamberg ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe. Sie ist ein einzigartiges Beispiel einer mitteleuropäischen Stadt auf mittelalterlichem Grundriss. Neben den Siedlungszentren der Berg- und der Inselstadt stellt auch die Gärtnerstadt mit ihren innerstädtischen Erwerbsgärtnern eine kulturelle Besonderheit dar. Hier liegen zusammenhängende Gärtnerflächen im Bereich des UNESCO-Weltkulturerbes und des Stadtdenkmals Bamberg. Seit dem Mittelalter wird das kulturelle Leben, die Wirtschaft und das Stadtbild Bambergs von den Gärtnern wesentlich mitgeprägt.

Mehr Informationen zum Welterbe Bamberg allgemein finden Sie auch auf: www.welterbe.bamberg.de

Die Gärtnerstadt

 

Foto: Jürgen Schraudner

Die Gärtnerstadt entstand im Hoch- bis Spätmittelalter rund um den ehemaligen „Steinweg“, die heutige Königstraße, einem damals wichtigen mittelalterlichen Handelsweg. Geistliches Zentrum der Gärtnerstadt ist St. Gangolf. Die durch die Ackerflächen gebildeten Freiräume und die typischen Häuser der Bamberger Gärtner haben die Entwicklung der Stadt und ihr heutiges Erscheinungsbild entscheidend mitgeprägt und trugen maßgeblich zur Verleihung des Welterbe-Titels bei.

 

Urbaner Gartenbau

– die zentrale Lebensgrundlage für ein ganzes Stadtviertel

 

Luftbild Gärtnerstadt (by Hajo Dietz. Nürnberg Luftbild - Stadtplanungsamt Bamberg alle Rechte)

Der urbane Gartenbau hat in Bamberg eine jahrhundertealte Tradition und wurde bereits im Mittelalter erwähnt. Für die Neuzeit zeigt der „Zweidlerplan“ von 1602, der älteste detaillierte Stadtplan Bambergs, deutlich die weit entwickelte Gartenbaukultur der Stadt jener Zeit.
Die zum Welterbe gehörenden Gärtnerflächen sind ein strukturierendes Element der Stadtplanung, denn die weitläufigen Flächen innerhalb und außerhalb des Stadtdenkmals bilden im dicht bebauten Bamberg einen wichtigen Kontrast zur Bebauung. Die dadurch entstandene „Leere“ gliedert die Stadtstruktur und schafft damit städtebauliche Qualitäten, die es zu erhalten gilt.

 

Stimmen aus der Gärtnerstadt:

 

 Bayerns bester Gärtnermeister kommt aus Bamberg

 

Weitere Informationen:

 

Zentrum Welterbe Bamberg (ZWB)
Geyerswörthstraße 3
96047 Bamberg

Detailinformationen

Telefon : 0951 87-1811
Fax : 0951 87-1983
Kontaktformular
Internet: www.welterbe.bamberg.de

 

Drucken | Zurück