Hilfsnavigation

05.12.2017

Zu Weihnachten Gutes tun: ,,Gemeinsam helfen für Bamberg"

Oberbürgermeister Andreas Starke appelliert an die Spendenbereitschaft der Bamberger Bürger und Wirtschaft

Weihnachtsspendenaktion

Viele Menschen sind auf Spenden angewiesen – auch in Bamberg. Passend zur Weihnachtszeit, bei der sich alles um Geschenke dreht, ruft Oberbürgermeister Andreas Starke die Bamberger Bürgerschaft dazu auf, für den Hilfsfonds „Gemeinsam helfen für Bamberg“ zu spenden, um so anderen Menschen zu helfen und ihnen eine Freude zu machen. Bamberger Unternehmen und Betriebe bittet er, auf Weihnachtsgaben zu verzichten und stattdessen den Hilfsfonds zu unterstützen.

Den Hilfsfonds gibt es seit 2016. Oberbürgermeister Andreas Starke hat die Hilfsaktion anlässlich seines 60. Geburtstages ins Leben gerufen, um die Not bedürftiger Bürgerinnen und Bürger zu lindern und konkrete Hilfen zu finanzieren. „Jede Spende, egal wie groß sie auch ist, trägt dazu bei, die Notlage eines Menschen, der in unserer Stadt lebt, zu lindern. Damit stärken wir den sozialen Zusammenhalt in unserer Stadt“, so Starke.

Im letzten Jahr wurden allein in der Weihnachtszeit mehr als 100 bedürftige Bambergerinnen und Bamberger mit Geldbeträgen bedacht, um ihnen ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen. Daneben wurden im Laufe des Jahres zahlreiche Hilfeleistungen an Menschen mit geringem oder keinem Einkommen ermöglicht, wie beispielsweise ein Herd, eine Brille oder eine Ferienfreizeitveranstaltung für ein Kind, das sonst nicht hätte teilnehmen können.

Die Gelder, die mit dieser Aktion gesammelt werden, gehen direkt als freiwillige Leistungen an bedürftige Bambergerinnen und Bamberger. Dabei erfolgt die Auszahlung in Kleinbeträgen – in der Regel sind das zwischen 30 und 50 Euro. Für die Verteilung der Gelder hat die Stadt Bamberg einen Kriterienkatalog entwickelt.

Bedürftige können formlos einen Antrag auf Gewährung von Zuwendungen stellen. Dieser muss lediglich die persönlichen Daten und eine kurze Schilderung der Notlage enthalten. Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung ist Jutta Schäfer, Telefon 0951 87-1007 oder E-Mail jutta.schaefer@stadt.bamberg.de.

Wer die Hilfsinitiative von Oberbürgermeister Andreas Starke unterstützen möchte, spendet bitte an folgendes Konto:

Konto-Nummer: 5777,
Sparkasse Bamberg (IBAN DE71770500000000005777),
Verwendungszweck „Gemeinsam helfen für Bamberg“.

 

Auskünfte zum Thema:

Frau Stephanie Schirken-Gerster
Bürgermeisteramt
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Reden und Grußworte
Maximiliansplatz 3
96047 Bamberg

Telefon: 0951 87-1822
Fax: 0951 87-1960
Kontaktformular
E-Mail
Raum: 319

Drucken | Zurück