Seiteninhalt

Siechenstraße 11 und 13

Im Zuge der Sanierungen im Sanierungsgebiet "Bamberg-Mitte" kam es auch zum Abbruch etlicher, geringwertiger Nebengebäude, entsprechend den rechtskräftigen Bebauungsplänen.

Vor diesem Hintergrund musste für jede einzelne vor Beginn der Maßnahme in diesen Gebäuden untergebrachte Nutzung eine sanierungs- und sozialverträgliche Lösung gefunden werden. In diesem Zusammenhang hat es sich als sinnvoll herausgestellt, die Initiative "Menschen in Not" des Caritasverbandes, welche über einen langfristigen Mietvertrag verfügte, in die Gebäude "Siechenstraße 11 und 13" umzusetzen.

Die Gebäude wiesen einen erheblichen Modernisierungsrückstau auf.

Sanierung und Umbau der Anwesen Siechenstraße 11 und 13 für die erforderliche Umsiedlung aus dem Sanierungsgebiet "Bamberg-Mitte" stellten Maßnahmen innerhalb der Gesamtsanierung dar. Daher wurden die Gebäude Siechenstraße 11 und 13 als "Ersatz- und Ergänzungsgebiet" im Sinne des § 142 Absatz 2 Baugesetzbuch förmlich als Satzung festgelegt.

Nach erfolgreicher Sanierung der beiden Anwesen und Einzug der Initiative „Menschen in Not" wurde das Ersatz- und Ergänzungsgebiet wieder aufgehoben.