Seiteninhalt

Auszug - Resolution der Stadt Bamberg zum ICAN-Städteapell  

Vollsitzung des Stadtrates der Stadt Bamberg
TOP: Ö 9
Gremium: Stadtrat der Stadt Bamberg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 24.06.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 20:55 Anlass: Vollsitzung
Raum: Hegelsaal der Konzert- und Kongresshalle
Ort: Mußstraße 1, 96047 Bamberg
VO/2020/3224-R1 Resolution der Stadt Bamberg zum ICAN-Städteapell
   
 
Status:öffentlichSitzungsvorlage-Art:Beschlussvorlage
Referent:Christian Hinterstein
Federführend:1 Referat für Personal, Ordnung und Recht   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Vortrag: Herr berufsmäßiger Stadtrat Hinterstein

 


 

 

1. Der Stadtrat der Stadt Bamberg nimmt den Sitzungsvortrag zur Kenntnis.

 

2. Der Stadtrat der Stadt Bamberg beschließt folgenden Appell:

 

Die Stadt Bamberg ist zutiefst besorgt über die immense Bedrohung, die Atomwaffen für Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt darstellen. Der Stadtrat der Stadt Bamberg ist fest überzeugt, dass die Einwohnerinnen und Einwohner Bambergs das Recht auf ein Leben frei von dieser Bedrohung haben. Jeder Einsatz von Atomwaffen, ob vorsätzlich oder versehentlich, würde katastrophale, weitreichende und lang anhaltende Folgen für Mensch und Umwelt nach sich ziehen. Daher begrüßt der Stadtrat der Stadt Bamberg den von den Vereinten Nationen verabschiedeten Vertrag zum Verbot von Atomwaffen 2017 und fordert die Bundesregierung zu deren Beitritt auf.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

Ja- Stimmen: 40

Nein- Stimmen: 1

 

Stadtratsmitglied Hader befindet sich zum Zeitpunkt der Abstimmung nicht im Raum.