Seiteninhalt

Sitzungsvorlage - VO/2019/2358-38  

Betreff: Neubestellung des Naturschutzbeirates der Stadt Bamberg für die 10. Amtsperiode vom 01. September 2019 - 31. August 2024
Status:öffentlichSitzungsvorlage-Art:Beschlussvorlage
Referent:Haupt Ralf
Federführend:38 Amt für Umwelt-, Brand- und Katastrophenschutz   
Beratungsfolge:
Umweltsenat Empfehlung
07.05.2019 
Sitzung des Umweltsenates ungeändert beschlossen   
Stadtrat der Stadt Bamberg Entscheidung
29.05.2019 
Sitzung des Stadtrates der Stadt Bamberg ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

II.Beschlussvorschlag:

 

1.              Der Bericht der Verwaltung hat zur Kenntnis gedient.

 

2.              Der Umweltsenat empfiehlt dem Stadtrat, die nachfolgend genannten Personen zu Naturschutzbeiräten für die 10. Amtsperiode des Naturschutzbeirates zu bestellen:

 

 

 

Name

Vorschlag von

1

Stefan Kropf

Wetzelstr. 22, 96049 Bamberg

Unt. Naturschutzbehörde der Stadt

Bamberg

2

Martin Bücker,

Würzburger Str. 10d, 96049 Bamberg

Bund Naturschutz in Bayern e.V.,

Kreisgruppe Bamberg

3

Hermann Bösche,

Hertzstr. 31, 96050 Bamberg

Naturforschende Gesellschaft Bamberg

e.V.

4

Heinrich Neubauer,

Heiliggrabstr. 32, 96052 Bamberg

Bayer. Bauernverband, Geschäftsstelle

Bamberg

5

Hans-Peter Schreier,

Schulstr. 7b, 96129 Strullendorf-Geisfeld

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald LV

Bayern, München

Als Stellvertreter werden vorgeschlagen:

 

6

 

Tristan Römisch,

Kantstr. 33, 96052 Bamberg

Landesbund für Vogelschutz e.V.,

Kreisgruppe Bamberg

7

 

Dirk Bayer,

Marienstr. 2, 96050 Bamberg

Jagdschutz- und Jägerverein,

Kreisgruppe Bamberg

8

 

Andrea Dittrich,

Hans-Morper-Str. 28a, 96052 Bamberg

Naturfreunde LV Bayern e.V., Nürnberg

9

 

Johannes Otto Först,

Caspersmeyerstr. 2, 96049 Bamberg

Landschaftspflegeverband Landkreis

Bamberg e.V.

10

 

Friedrich Schmauser,

Schimmelsgasse 10, 96049 Bamberg

Bezirksfischereiverband Oberfranken e.V., Bayreuth

 

 

 

 

 

 

 

 


I.Sitzungsvortrag:

  1. Bayernweit endet die Amtszeit aller Mitglieder und Stellvertreter der Naturschutzbeiräte an den Kreisverwaltungsbehörden, Regierungen und beim Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz am 31. August 2019.

Die Berufung des Naturschutzbeirates der Stadt Bamberg für die neue Amtsperiode erfolgt nach § 2 Abs. 1 der Verordnung über die Naturschutzbeiräte vom 16.11.2006 durch die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Bamberg. Die Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde werden vom Amt für Umwelt, Brand- und Katastrophenschutz wahrgenommen. Die Beiratsmitglieder und ihre Vertreter werden auf die Dauer von 5 Jahren bestellt.

2.Dem Naturschutzbeirat gehören nach der Verordnung über die Naturschutzbeiräte 5 Mitglieder an, denen je eine Stellvertreterin bzw. Stellvertreter zugeordnet ist.

Nach § 1 Abs. 2 der o.g. Verordnung setzt sich der Naturschutzbeirat aus sachverständigen Personen auf dem Gebiet des Naturschutzes, der Landschaftspflege und der Erholung in der freien Natur zusammen. Hierbei sollen Mitglieder aus folgenden Personenkreisen vertreten sein:

-       Fachleute aus den für Fragen der Ökologie bedeutsamen Grundlagendisziplinen, wie z.B. des Naturschutzes, der Landschaftspflege, der Biologie, der Vegetationskunde, der Geologie, der Hydrologie, der Meteorologie oder der Geographie sowie aus dem Agrar- und Forstbereich.

-       Sachverständige Vertreter von Verbänden, die sich satzungsgemäß überwiegend dem Naturschutz, der Landespflege und den Aufgaben der Erholung in der freien Natur widmen.

-       Sonstige Sachverständige, die mit den Aufgaben des Naturschutzes, der Landschaftspflege und der Erholung in der freien Natur befasst sind.

3.Der z. Zt. tätige Naturschutzbeirat setzt sich wie folgt zusammen:

 

Mitglied

Vertreter

Stefan Kropf

Jacob Karlheinz

Martin Bücker

Dr. Helmut Greifenhagen

Heinrich Neubauer

Hans-Peter Schreier

Hermann Bösche

Philipp Münzel

Helmut Hennemann

Friedrich Schmauser

 

4.Die Vorschläge der Unteren Naturschutzbehörde zur Berufung der Beiratsmitglieder und ihrer Stellvertreter sollen sich gemäß der Verordnung über die Naturschutzbeiräte auch auf Vorschläge der unter

Punkt 2 genannten Verbände/Vereinigungen stützen. Deshalb wurden von der Stadt Bamberg folgende 16 Verbände schriftlich um Vorschläge für die Besetzung des künftigen Naturschutzbeirates gebeten. Die Verbände haben die grundsätzliche Bereitschaft zur Mitwirkung der Vorgeschlagenen im Beirat erklärt. Im Einzelnen wurden um Abgabe eines Vorschlages gebeten:

 

  • Bund Naturschutz in Bayern e.V., Landesfachgeschäftsstelle Nürnberg
  • Landesbund für Vogelschutz i. Bayern e.V., Hilpoltstein
  • Jagdschutz- und Jägerverein, Kreisgruppe Bamberg
  • Landesjagdverband Bayern e.V., Feldkirchen
  • Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Bayern, München
  • Deutscher Alpenverein e.V., München
  • Verein z. Schutz der Bergwelt e.V., München
  • Bayerisches Rotes Kreuz -Bergwacht-, Bamberg
  • Bayerischer Bauernverband, Bamberg
  • Naturfreunde Bamberg, Scheßlitz-Demmelsdorf
  • Naturforschende Gesellschaft Bamberg e.V., Bamberg
  • Naturfreunde LV Bayern e.V., Nürnberg
  • Bezirksfischereiverband Oberfranken e.V., Bayreuth
  • Landschaftspflegeverband Landkreis Bamberg e.V., Bamberg
  • Waldbesitzervereinigung Bamberg e.V., Scheßlitz
  • Wanderverband Bayern, Bischberg

 

5.Im Folgenden werden die von den Verbänden eingegangenen Vorschläge für die Besetzung des neuen Naturschutzbeirates vorgestellt:

 

 

Verband/Vereinigung

Vorschlag

Jagdschutz- und Jägerverein,

Kreisgruppe Bamberg

Dirk Bayer,

   Marienstr. 2, 96050 Bamberg

Naturforschende Gesellschaft Bamberg. e.V.

Hermann Bösche,

Hertzstr. 31, 96050 Bamberg

Bezirksfischereiverband Oberfranken e.V., Bayreuth

Friedrich Schmauser,

Schimmelsgasse 10, 96049 Bamberg

Naturfreunde LV Bayern e.V., Nürnberg

Andrea Dittrich,

Hans-Morper-Str. 28a, 96052 Bamberg

Landschaftspflegeverband Landkreis Bamberg e.V.

- Johannes Otto Först,

  Caspersmeyerstr. 2, 96049 Bamberg

- Erich Spranger,

  Auf dem Lerchenbühl 29b, 96049 Bamberg

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald LV Bayern, München

- Hans-Peter Schreier,
  Schulstr. 7b, 96129 Strullendorf-Geisfeld

- Klaus Schulz,
  Forststr. 12, 96120 Bischberg


Bund Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Bamberg

Martin Bücker,

Würzburger Str. 10d, 96049 Bamberg

Bayer. Bauernverband, Geschäftsstelle Bamberg

- Heinrich Neubauer,

  Heiliggrabstr. 32, 96052 Bamberg

- Hans-Jürgen Eichfelder,

  Egelseestr. 81, 96050 Bamberg

Landesbund für Vogelschutz e.V. Kreisgruppe Bamberg

Tristan Römisch,

Kantstr. 33, 96052 Bamberg

 

Von der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Bamberg wird Herr Stefan Kropf vorgeschlagen. Herr Kropf war im Deutschen Alpenverein Vorsitzender der Sektion Bamberg. Diese Funktion wird von ihm nicht mehr ausgeführt. Ein anderweitiger Vorschlag wurde vom Deutschen Alpenverein nicht vorgelegt. Er wird von der Unt. Naturschutzbehörde vorgeschlagen, weil er als engagierter Diplom-Geograph seit

35 Jahren dem Naturschutzbeirat der Stadt Bamberg angehört und sein profundes ökologisches Fachwissen in das Gremium einbringt.

 

6.Von den Verbänden vorgeschlagenen Personen werden fünf Personen als Mitglieder und fünf Personen als ihre Stellvertreter in den neuen Naturschutzbeirat bestellt.

 

Bei dem Vorschlag zur Auswahl der Naturschutzbeiräte hat das Umweltamt insbesondere darauf geachtet, dass weitgehend alle in Bamberg tätigen Naturschutzverbände im Naturschutzbeirat vertreten sind und auch die Kontinuität der bisher geleisteten Arbeit des Beirats gewährleistet und weiter geführt wird Daher wurden bewährte Mitglieder wiederum berücksichtigt. Bei den Verbänden, die zwei Personen vorgeschlagen haben, wurde hingegen jeweils nur eine Person für das Gremium insgesamt berücksichtigt.

 

Von der Unteren Naturschutzbehörde, Amt für Umwelt, Brand- und Katastrophenschutz, werden daher folgende Personen als Beiratsmitglieder zur Berufung vorgeschlagen:

 

 

Name

Vorschlag von

1

Stefan Kropf

Wetzelstr. 22, 96049 Bamberg

Unt. Naturschutzbehörde der Stadt

Bamberg

2

Martin Bücker,

Würzburger Str. 10d, 96049 Bamberg

Bund Naturschutz in Bayern e.V.,

Kreisgruppe Bamberg

3

Hermann Bösche,

Hertzstr. 31, 96050 Bamberg

Naturforschende Gesellschaft Bamberg

e.V.

4

Heinrich Neubauer,

Heiliggrabstr. 32, 96052 Bamberg

Bayer. Bauernverband, Geschäftsstelle

Bamberg

5

Hans-Peter Schreier,

Schulstr. 7b, 96129 Strullendorf-Geisfeld

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald LV

Bayern, München

Die genannten Personen gehören bereits jetzt dem Naturschutzbeirat an.

 


Als Stellvertreter werden vorgeschlagen:

 

6

 

Tristan Römisch,

Kantstr. 33, 96052 Bamberg

Landesbund für Vogelschutz e.V.,

Kreisgruppe Bamberg

7

 

Dirk Bayer,

Marienstr. 2, 96050 Bamberg

Jagdschutz- und Jägerverein,

Kreisgruppe Bamberg

8

 

Andrea Dittrich,

Hans-Morper-Str. 28a, 96052 Bamberg

Naturfreunde LV Bayern e.V., Nürnberg

9

 

Johannes Otto Först,

Caspersmeyerstr. 2, 96049 Bamberg

Landschaftspflegeverband Landkreis

Bamberg e.V.

10

 

Friedrich Schmauser,

Schimmelsgasse 10, 96049 Bamberg

Bezirksfischereiverband Oberfranken e.V., Bayreuth

 


III. Finanzielle Auswirkungen:

 

Der unter II. empfohlene Beschlussantrag verursacht

 

X

1.

keine Kosten

 

2.

Kosten in Höhe von  für die Deckung im laufenden Haushaltsjahr bzw. im geltenden Finanzplan  gegeben ist

 

3.

Kosten in Höhe von  für die keine Deckung im Haushalt gegeben ist. Im Rahmen der vom Antrag stellenden Amt/Referat zu bewirtschaftenden Mittel wird folgender Deckungsvorschlag gemacht:

 

4.

Kosten in künftigen Haushaltsjahren:  Personalkosten:  Sachkosten:

 

Falls Alternative 3. und/oder 4. vorliegt:

 

In das Finanzreferat zur Stellungnahme.

 

Stellungnahme des Finanzreferates:

 


Anlage/n: -

 

 

Verteiler:

 

Referat 1

Referat 5

Amt 38