Seiteninhalt

Rhetorik-Seminar am Eichendorff-Gymnasium

Du hast sicherlich bestimmt schon mindestens ein Referat gehalten, oder? Manche Schülerinnen halten gerne ein Referat, manche nicht so gerne. Das ist gar nicht so schlimm. Aufgeregt sein ist völlig normal! Jede Schauspielerin ist aufgeregt, wenn sie einen Film dreht. Jeder Politiker ist aufgeregt, wenn er eine Rede hält.

Schauspieler und Politiker sind doch nicht aufgeregt? Bei ihnen sieht immer alles immer so locker aus, und sie kommen gut beim Publikum gut an.

Sie reden deshalb so gut, weil sie mindestens ein Rhetorik-Seminar gemacht haben. Rhetorik bedeutet "Kunst der Rede". Fast jeder Prominente lässt sich professionell vor Reden coachen, man weiß es nur nicht.

Redenhalten kann man mit ganz einfachen Tricks lernen. Mit ganz einfachen Tricks kann man lernen, nicht mehr so nervös zu sein. Es gibt einfache Tricks, wie man die Stimme, die Hände und die Körpersprache bewusst einsetzt. Das macht nicht nur ein Model, das kannst Du auch!
So wie das Mädchen auf dem Bild "Dynamische Rednerin" von Nina Freund (10a).

Aufgeregt und unsicher wie der "panische" und der "arrogante Redner" von Emma Fehn (10a) bist Du dann gar nicht mehr.

In dem Seminar arbeiten wir seit Jahren erfolgreich mit den beiden professionellen Trainerinnen Benedicta Becker-Balling und Susanne Galsterer zusammen. Unseren Mädchen macht der Rhetorik-Tag immer sehr viel Spaß.

Für Deine Teilnahme am Rhetorik-Seminar bekommst Du ein professionelles Zertifikat, das Du später bei Bewerbungen im Berufsleben mit einreichen kannst. Das kommt übrigens bei Arbeitgebern auch immer sehr gut an.

Das, was jemand sagt, also der Inhalt, macht oft gar nicht so viel aus. Viel entscheidender ist die Art, wie es diese Person sagt. Acht doch einmal im Fernsehen darauf, wenn ein Prominenter spricht.

Dr. Natalie Gutgesell


Rhetorik: Dynamische Rednerin von Nina Freund, 10a

Rhetorik: Dynamische Rednerin von Nina Freund, 10a

Rhetorik: Panischer Redner von Emma Fehn, 10a

Rhetorik: Panischer Redner von Emma Fehn, 10a

Rhetorik: Arroganter Redner von Emma Fehn, 10a

Rhetorik: Arroganter Redner von Emma Fehn, 10a

Rhetorik: Rede von Johanna Hirsch, 10a

Rhetorik: Rede von Johanna Hirsch, 10a

Statements einiger Schülerinnen der ehemaligen Klasse 10a (jetzige Q11), die im letzten Jahr das Seminar besucht haben:

Es war sehr spannend und hat mir sehr geholfen. Ich bin bei Referaten viel entspannter!
-Von Tina Knipper

Bei dem Rhetorikseminar haben wir gelernt, richtig vor Publikum zu sprechen, sodass das Publikum aufmerksam und interessiert zuhört. Ich fand es sehr schön, da ich wirklich gelernt habe, das Publikum mitzunehmen und am Ende des Tages eine wirklich gute Rede halten konnte.
-Von Heidi Kern

Jeder, der die Möglichkeit hat, dieses Seminar zu besuchen, sollte es tun. Man lernt doch noch einiges dazu und nimmt viel aus dem Seminar mit. Auch in Bewerbungen macht sich das gut.
-Von Nürten Aytas

Für mich ist Rhetorik die Kunst, sich in Worte fassen zu können. Mir hat das Seminar sehr gut gefallen.
-Von Kim Greifenhagen

Im Seminar haben wir uns mit wichtigen Punkten der Rhetorik auseinandergesetzt, zusammen diskutiert und mit unserem erarbeiteten und erlernten Wissen am Ende des Tages ein kurzes Referat ausgearbeitet und gehalten.
-Von Antonia Hahn

Das Rhetorik Seminar war sehr nützlich, da wir unsere bewussten sowie unbewussten Abläufe (z. B. bei Referaten) nochmal revidieren konnten und eine ehrliche Meinung der Außenstehenden erlangten. Konstruktive Kritik wie auch das miteinander Diskutieren (was ebenfalls ein Teil des Seminares war) half bei der Selbsteinschätzung und Verbesserung eines jeden in der eigenen Selbstwahrnehmung und in den kommunikativen und dazu passenden fachlichen Kompetenzen.
-Von Camilla-Laura Hochfeld