Seiteninhalt

Stadtviertelbefragung

Liebe Bambergerin, lieber Bamberger,

schön, dass Sie an der Umfrage „Grenzen der Bamberger Stadtviertel“ teilnehmen möchten!

Die Stadt Bamberg möchte gemeinsam mit der Universität Bamberg im Zuge eines Forschungsprojekts herausfinden, wo die Bambergerinnen und Bamberger ihre Stadtviertel verorten.

Wir würden gerne wissen: Wo liegt für Sie Ihr Wohnumfeld, in dem Sie Ihren Alltag gestalten? Wo fängt „Ihr“ Viertel an und wo hört es auf? Wo fühlen Sie sich in Bamberg zuhause? Zeichnen Sie dazu bitte Ihr „Viertel“, Ihr „Wohnumfeld“ mit einem Zeichentool in die Karte der Stadt Bamberg ein. Wie das Ganze funktioniert, zeigen wir Ihnen gerne:

  • in einer Videoanleitung
  • und/oder in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Der Grund, warum wir diese Erhebung durchführen: Die Stadt Bamberg will sich bei Planungen von z. B. Versorgungs- und Infrastrukturen mehr an den tatsächlichen Alltagsräumen, an den Stadtvierteln der Bewohnerinnen und Bewohner, orientieren können. Jedes Gebiet hat andere Strukturen und Voraussetzungen. Wir wollen diese Unterschiede bei zukünftigen Planungen stärker berücksichtigen.

Das Wichtige dabei ist: Ihre Zeichnung muss nicht exakt sein, sondern es geht um eine grobe räumliche Eingrenzung. Es geht um Ihre persönliche Einschätzung, Ihr Gefühl von der Grenze Ihres Viertels, Ihrer Wohngegend, von den Umrissen Ihres Bezugsraums.

Wenn Sie Ihr Viertel auf der Karte eingezeichnet haben, bitten wir Sie im Anschluss um fünf knappe Angaben: Wie Sie Ihr Viertel nennen, in welcher Straße und seit wann Sie dort wohnen, Ihr Alter und Ihr Geschlecht. Bitte geben Sie als Namen des Stadtviertels die Bezeichnung an, die Sie selbst für das eingezeichnete Gebiet nutzen: so, wie Sie oder Ihre Nachbarinnen und Nachbarn das Viertel für sich bezeichnen. Alle Daten bleiben selbstverständlich vollständig anonym, keine Zeichnung lässt sich zu einer Person zurückverfolgen.

Viele Dank für Ihr Mitwirken! Sie helfen uns, die Planungen der Stadt Bamberg zu verbessern.