Seiteninhalt

Sitzungsvorlage - VO/2012/0459-62  

Betreff: Sanierung Aufseßhöflein und Neubau von 2 Nebengebäuden,
Bamberg, Aufseßhöflein 1
Status:öffentlichSitzungsvorlage-Art:Beschlussvorlage
Referent:Ilk MichaelAktenzeichen:1637/12
Federführend:62 Bauordnungsamt Beteiligt:6 Baureferat
Beratungsfolge:
Bau- und Werksenat Entscheidung
07.11.2012 
Sitzung des Bau- und Werksenates ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Pläne  

II

II.              Beschlussvorschlag

Der Senat stimmt der baurechtlichen Genehmigung zu.

 

 

I

I.              Sitzungsvortrag:

 

Bauherr:              Fiedler Stephan und Andrea

Entwurfsverfasser:                            Michael Schelz

 

Kurzbeschreibung:             

Der Bauherr beabsichtigt das Einzeldenkmal Aufseßhöfleinzu sanieren und mit zwei Nebengebäuden zu ergänzen. Der adelige Gartensitz aus dem Jahr 1723 soll in weiten Teilen rekonstruiert werden. Die Nutzung der 3 Geschosse beinhaltet Wohnen, Büro und Ausstellungsflächen für kleinere –öffentliche- Kunstausstellungen und Veranstaltungen.

Nebengebäude A beinhaltet eine Doppelgarage sowie die Heizungszentrale.

Nebengebäude B beinhaltet einen Freisitz sowie eine Sommerküche. 

             

              Größe des Bauvorhabens:

 

              Haupthaus: 

          Breite: 10,50 m   Länge: 17,76 m           7,50 m      Firsthöhe : 13,50 m

          Nebengebäude A :

          Breite:   6,99 m   Länge: 11,99 m     Traufhöhe: ca. 3,20 m      Firsthöhe :  6,90 m

          Nebengebäude B :

          Breite:   6,99 m   Länge: 11,99 m     Traufhöhe: ca. 3,20 m      Firsthöhe  : 6,90 m

 

             

                          bereits ausgeführt:   ja    nein

                            Antragseingang:               27.06.2012

                                    vollständig:            09.10.2012

Planungsrechtliche Beurteilung BauGB

             

 

              Außenbereich (§ 35 BauGB)

                   Nach Flächennutzungsplan Gebietscharakter : Grünfläche

                   Das Vorhaben ist nach § 35 Abs. 2 BauGB als sonstiges Vorhabenzulässig. Öffentliche

                   Belange werden durch die Baumaßnahme nicht beeinträchtigt.

                   Die Erschließung ist gesichert.

 

Bauordnungsrechtliche Beurteilung BayBO:

 

              Nachbarzustimmung:              ja: 3x ( Fl.Nrn. 6519, 6523, 6525) 

                                                   nein: 1x ( Fl.Nr. 6705 ) : Das Grundstück gehört der DB Netz

                                                         Aktiengesellschaft. Die Nachbarbeteiligung wird zur Zeit

                                                         durchgeführt.

 

 

              Kfz Stellplätze:

              erforderlich: 9              anrechenbar:  0                            nachzuweisen:             

              gemäß Stellplatzsatzung (Beschränkungszonen) sind abzulösen:              0

              Nachweis auf Baugrundstück:              9               Nachbargrundstück:             

              Ablösung der Stellplatzpflicht:             

 

              Kinderspielplatz:

              nachgewiesen               nicht erforderlich               abzulösen

 

              Barrierefreiheit:              nicht erforderlich               nachgewiesen


              Bußgeldverfahren wurde eingeleitet               ja       nein

              Besonderheiten:

 

                Wasserversorgung:

                Der Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung muss über eine Privatleitung erfolgen,

                die in öffentlichem Grund ( Flurbereinigungsweg Fl.Nr. 6519 ) liegen soll.

                Ein entsprechender Gestattungsvertrag ist abzuschließen.

 

 

                Abwasserbeseitigung :

                Ein Kanal ist vorhanden, der Anschluss ist möglich.

 

 

                Zufahrt :

                Die Zufahrt erfolgt über den Flurbereinigungsweg

 

 

                Naturschutz :

                Es wurde ein Freiflächengestaltungsplan vorgelegt, der zur Zeit vom Umweltamt

                geprüft wird.

 

 

 

                              

Denkmalpflegerische Beurteilung DSchG:

 

              Stadtdenkmal:               ja               nein

              Einzeldenkmal:               ja               nein

              Zustimmung der örtl. Denkmalpflege:               ja               nein               nicht erforderlich

              BLfD:               ja               nein               nicht erforderlich

 

          Die denkmalschutzrechtliche Erlaubnis für den Einbau einer Bodenplatte im Erdgeschoss wurde

          bereits erteilt.

 

             

 


 

Anlage/n:

 

Anlage/n:

 

 

 

 

 

Verteiler:

 

Bamberg, den 24.10.2012

Baureferat                            FB 6A:              ____________________

                            Bauer-Banzhaf

 

              Amt 62:              ____________________

              Stenglein

 

Michael Ilk              ____________________

              Oppl

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Pläne (1863 KB)