Seiteninhalt

Bamberger Familienstützpunkte

Im Juni 2012 wurden zwei Familienstützpunkte in der Stadt Bamberg eröffnet. Die beiden Einrichtungen können von jeder Bamberger Familie besucht werden und stehen als Ansprechpartner, Vermittler und Ratgeber zur Verfügung. Die vielen Angebote im Familienstützpunkt der AWO (Kinderhaus Am Hauptsmoorwald, Hauptsmoorstraße 26 b) oder im Familienstützpunkt des SkF (Heiliggrabstraße 14) wie z.B. Eltern-Cafés oder Vorträge unterstützen Eltern bei der Erziehung und im Familienalltag. Die Angebote der Familienstützpunkte finden an unterschiedlichen Orten im Stadtgebiet statt. Mehr Informationen zum aktuellen Programm gibt es direkt bei

Das Modellprojekt "Familienstützpunkte - Familienbildung"

Die Einrichtung der Familienstützpunkte wurde im Rahmen des Modellprojekts "Familienstützpunkte - Familienbildung" von April 2010 bis Juni 2013 vorbereitet. Viele Bausteine des Modellprojekts (z.B. Bestands- und Bedarfsanalyse, Netzwerk Familienbildung, Bamberger Familienmesse) wurden vom Stadtjugendamt in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Bamberg durchgeführt. Das Modellprojekt wurde bayernweit in 11 Standorten durchgeführt und vom Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) wissenschaftlich begleitet. 

Die Familienstützpunkte in der Stadt Bamberg werden von der Stadt Bamberg und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) gefördert.