"Vorlesen" ist eine Funktion von Drittanbietern.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt

Identsystem

Die Stadt Bamberg führt zusammen mit einem beauftragten Unternehmen im gesamten Stadtgebiet ein Abfallbe­hältererkennungssystem zur eindeutigen Kennzeichnung aller Abfallbehälter ein. Hierzu werden alle Rest‑, Bio- und Papierabfallbehälter mit einem Transponder-Chip ausgestattet. Durch die elektronische Kennung können Ab­fallbehälter eindeutig identifiziert und zugeordnet werden. Dadurch kann der Kundenservice verbessert, Abfalltouren ökonomischer und ökologischer geplant und die Gebührengerechtigkeit erhöht werden.

Die Ausrüstung findet im Zeitraum vom 13.03.2023 bis 17.05.2023 statt. Begonnen wird in den Wochen vor Ostern im Bamberger Westen. Nach den Osterferien ist der Bereich Bamberg Ost betroffen.

Da die Einführung der aktuellen Müllbehälter zum Teil vor über 30 Jahren erfolgte, wird davon ausgegangen, dass es über die Jahre zu Abweichungen zwischen dem Sollbestand laut Behälterverwaltung und dem Istbestand vor Ort gekommen ist. Im Zuge der Behälterausrüstung mit Transpondern können solche Abweichungen festgestellt und behoben werden. Auch dadurch verbessert sich die Datengrundlage für die Tourenplanung.

Für die Haushalte ändert sich nach der Umstellung zunächst einmal grundlegend nichts. Wie bisher werden die Tonnen zu den bekannten Terminen geleert.

Sobald das Montageteam den Chip eingebaut hat, klebt an einer Behälterseite, ca. 15 cm unter dem Tonnenrand, ein dauerhafter Behälteraufkleber mit dem Logo von Bamberg Service. Jetzt können die Abfallbehälter wieder zu­rück auf das Grundstück genommen werden. Bitte stellen Sie Ihre Abfallbehälter nicht nach der Abfuhr zurück auf den Standplatz, sofern noch kein Aufkleber angebracht wurde.

Die Ausrüstungsmitarbeiter besitzen für ihre Tätigkeit eine Bescheinigung der Stadt Bamberg, die Ihnen auf Ver­langen vorgezeigt werden kann.


Hotline

Bei Fragen rund um die Chipausrüstung können Sie sich Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr telefonisch unter der 0951 / 87 7171 an uns wenden. Die Hotline ist ab 06.03.2023 bis voraussichtlich 19.05.2023 erreichbar.