Seiteninhalt

Wertstoffhof

Abfallvermeidung und Abfallverwertung sind die vorrangigen Ziele der Bamberger Abfallwirtschaft. Wiederverwertbare (=recyclingfähige) „Abfälle“ sind zum Verbrennen zu wertvoll und gehören deshalb nicht in die graue Restmülltonne (Hausmüll). Im Städtischen Recyclinghof haben Bamberger Bürger und ortsansässige Firmen die Möglichkeit, folgende Abfallstoffe, sortenrein getrennt, abzugeben. Diese Materialien werden dann einer Verwertung oder einer umweltfreundlichen Entsorgung zugeführt. Bitte nutzen Sie das Angebot. Sie helfen entscheidend mit, Rohstoffe und Energie zu sparen!

Seit März 2000 werden auch schadstoffhaltige Problemabfälle am Recyclinghof angenommen. So haben Haushalte und Kleinbetriebe die Möglichkeit, während der Öffnungszeiten Ihre Problemabfälle anzuliefern.

Was sind Problemabfälle?

Problemabfälle sind solche Abfälle, die aufgrund ihrer Zusammensetzung und Beschaffenheit eine Gefährdung für Menschen, Tiere und Pflanzen darstellen. Diese Abfälle dürfen deshalb nicht in die Restmülltonne, sondern müssen gesondert abgegeben werden.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, finden Sie Informationen bei der Abfallberatung im Umweltamt.

Wann hat der Recycling-/Wertstoffhof geöffnet?

Montag bis Freitag durchgehend von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Sondermüllannahmestelle:
Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr geschlossen.

Was wird im Recycling-/Wertstoffhof angenommen und was kostet es?